Cannstatter Zeitung vom 09.07.2008

Starke erste Halbzeit
Hockey-Herren des VfB Stuttgart besiegen in der 1. Verbandsliga Schlusslicht SSV Ulm 2 mit 8:2
Bad Cannstatt — Die Hockeyherren des VfB Stuttgart fegten in der 1. Verbandsliga den Tabellenletzten SSV Ulm II mit 8:2 vom Platz.
Im letzten Heimspiel der Saison waren die Hockeyherren des VfB Stuttgart klarer Favorit gegenüber dem bereits als Absteiger feststehenden SSV Ulm II. Von Beginn an wurden sie auch dieser Rolle mehr als gerecht. Durch hervorragend vorgeführte Spielzüge erarbeiteten sie sich zahlreiche Torchancen. Bis Mitte der ersten Halbzeit führten die Gastgeber bereits nach sehenswerten Toren mit 4:0. Doch damit wollte sich der VfB nicht zufrieden geben und zelebrierte weiterhin schönes Einbahnstraßenhockey. Erst nach dem fünften Stuttgarter Treffer kamen die Ulmer erstmals gefährlich vor das Tor des VfB. Begünstig durch eine kleine Unaufmerksamkeit in der Abwehr und einen abgefälschten Schusses konnten auch die Gäste jubeln. Allerdings ließ die Stuttgarter Antwort nur wenige Minuten auf sich warten, denn sie schoben zum 6:1-Halbzeitstand ein. Nach dem Wechsel sah man zunächst noch einige weitere starke Minuten des VfB. Doch im Laufe der Partie schlichen sich immer häufiger Leichtsinnsfehler und Unkonzentriertheiten ein. So ging der gute Spielfluss aus Abschnitt eins etwas verloren. Die Gäste überquerten von nun an öfter die Mittellinie. Als der VfB wieder einmal im Angriff den Ball verlor, konterten die Gäste die Roten schnell aus und erzielten somit den zweiten Treffer. Aber auch hier dauerte es nur wenige Minuten, ehe der alte Fünf-Tore-Vorsprung wieder hergestellt war. Stuttgart erspielte sich auch weiterhin beste Chancen, doch am Ende reichte es nur noch zu einem Treffer, der den 8:2-Endstand darstellte. Somit steht der VfB einen Spieltag vor Schluss auf dem uneinholbaren 3. Tabellenplatz. Allerdings können sie mit einem Sieg im letzten Spiel in Heidelberg und einem gleichzeitigen Ausrutscher des HC Ludwigsburg am Ende noch den zweiten Platz erreichen.
Die Tore für den VfB gegen Ulm erzielten: Andi Sauck (3), Nils Kegler (2), Stefan Burkardt (1), Robin Sharpe (1), Christian Auerbach (1).
Andreas Sauck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.