Cannstatter Zeitung vom 02.10.2008

VfB-Frauen holen ersten Punkt
Stuttgarter Hockeyspielerinnen kommen gegen den HC Esslingen über 0:0 nicht hinaus
Bad Cannstatt - Den Frauen des VfB Stuttgart gelang im zweiten Saisonspiel der Oberliga gegen den Aufsteiger aus Esslingen lediglich ein 0:0. Die VfB-Herren machten es besser: In der 1. Verbandsliga gelang ihnen ein deutlicher 5:1-Erfolg gegen den HC Gernsbach.
Die VfB-Hockeydamen empfingen den HC Esslingen auf heimischem Platz. Nachdem den Stuttgarterinnen der Saisonauftakt mit einer 0:6 -Niederlage gegen die Bundesliga- Reserve aus Mannheim deutlich missglückt war, wollten die Damen unter Trainer Andi Sauck diesmal wieder zurück in die Erfolgsspur. Doch da der Mannschaftskader nach wie vor geschwächt war, waren die
Voraussetzungen dafür nicht optimal. Wie sich im Verlauf des Spiels herausstellen sollte, standen sich in der Partie zwei gleichstarke Mannschaften gegenüber, was sich im Spielverlauf und am Ende auch im Ergebnis widerspiegelte. Die Gastgeberinnen zeigten starken Kampfgeist, verlagerten das Spielgeschehen jedoch zu sehr in die Mitte, anstatt mit schnellen Kombinationen über die Außenstreifen anzugreifen. Im gegnerischen Schusskreis waren die VfBlerinnen zu harmlos und auch die Strafecken konnten nicht zur sehnlich erhofften Führung genutzt werden. Die Esslinger Damen spielten währenddessen gewohnt körperbetont auf und liefen einige Angriffe über die Außenpositionen, doch erspielten sie sich in der ersten Hälfte keine erwähnenswerte Torchance.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild, die Partie spielte sich zwischen den beiden Viertellinien ab und keines der beiden Teams konnte sich die Feldüberlegenheit erspielen. Gegen Ende der Begegnung erhöhten die Gäste den Druck und kamen zu einigen Großchancen im Schusskreis des VfB, doch scheiterten diese an der Stuttgarter Hintermannschaft. Am Ende fehlte es den Stuttgarterinnen nicht am nötigen Kampfgeist, doch an dem so wichtigen ersten Saisontor. Und so musste man sich am Ende mit dem torlosen Remis zufrieden geben.
Laura Blaschik

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.