Cannstatter Zeitung vom 08.10.2008

VfB-Männer erobern Spitze
Hockey-Frauen des VfB Stuttgart feiern ersten Saisonsieg in der Oberliga
Bad Cannstatt — Die Hockeydamen des VfB Stuttgart konnten nach erfolgreichem Doppelspieltag gegen den HC Ludwigsburg und den TSV Mannheim II gleich vier Punkte in der Oberliga einfahren. Die Herren eroberten sich mit einem 3:1-Sieg in Konstanz vorübergehend die Tabellenspitze in der 1. Verbandsliga.
Zum ersten Auswärtsspiel der Saison in Ludwigsburg starteten die VfB-Damen wie zuletzt deutlich unterbesetzt. Die daraus resultierenden neuen taktischen Vorgaben schienen aber schon zu Beginn ihren Dienst zu tun. Die Stuttgarterinnen fingen die gegnerischen Angriffe auf den Außenpositionen ab, taten sich selbst aber mit dem Spielaufbau über die Außenstreifen schwer. Ein ausgeglichenes Spiel folgte, die Partie spielte sich zwischen den Viertellinien ab und es kam zu keinen erwähnenswerten Torchancen. Nach dem Wechsel kamen die Ludwigsburgerinnen vor allem durch Straf-
ecken gefährlich vor das Stuttgarter Tor und gingen durch solch eine Standartsituation auch mit 1:0 in Führung. Die VfBlerinnen ließen sich jedoch nicht beeindrucken und schlossen nur wenige Minuten später einen schönen Angriff zum 1:1- Endstand ab. Nur 26 Stunden später liefen die Stuttgarterinnen in Mannheim auf. Von Beginn an nahm der VfB das Heft in die Hand und drückte auf das TSV-Tor. So ergaben sich immer wieder tolle Schusskreisszenen. Nach einer Strafecke kombinierten die VfB-Stürmerinnen hervorragend und verwandelten zur 1:0-Führung. Nach dem Wechsel wurde die Partie ausgeglichener, die Mannheimerinnen erhöhten den Druck und brachten die Gäste in Bedrängnis. Doch auch die VfBlerinnen spielten weiterhin gut nach vorne und kamen zu guten Einschussmöglichkeiten. Am Ende retteten die VfB-Damen die Führung über den Schlusspfiff und freuten sich über den ersten Saisonsieg.
Die Männer des VfB Stuttgart liefen in Konstanz auf. Von Anfang an war der VfB die spielbestimmende Mannschaft. Man verstand es, den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen, so dass sich viele sehenswerte Aktionen ereigneten. Bereits in der fünften Minute verwandelte der Stuttgarter Stürmer Adrian Zürn nach schöner Kombination zum 1:0. Kurz darauf waren zwei weitere Angriffe der VfBler erfolgreich und es kam zur zwischenzeitlichen 3:0-Führung. Anschließend war man zwar weiter spieltbestimmend, jedoch nicht überlegen. Den Hausherren gelangen gelegentlich Entlastungsangriffe, von denen sie einen in eine Strafecke ummünzen konnten. Eine anschließende Fehlentscheidung führte zu einem Siebenmeter, der dem HC Konstanz den einzigen Treffer einbrachte. Am Ende gingen die Stuttgarter als verdienter Sieger mit 3:1 und neuer Tabellenführer vom Platz.
Laura Blaschik

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.