Cannstatter Zeitung vom 18.12.2008

VfB-Männer mit Sieg und Niederlage
Bad Cannstatt — Die Männer des VfB Stuttgart mussten am vergangenen Wochenende gleich zwei Spiele bestreiten. Mit einem Sieg und einer Niederlage wurde die Siegesserie der Stuttgarter erstmals unterbrochen. Am Samstag gab es das für längere Zeit letzte Heimspiel für die VfB-Herren. Zu Gast war der Freiburger TS. Gewohnt stark und dominant gingen die Gastgeber in die Partie und erspielten sich von Beginn an die Feldüberlegenheit. Den Freiburgern gelangen aus dem Spiel heraus nur wenige Aktionen, gefährlich vors Tor kamen sie nur durch Strafecken. In der zweiten Hälfte der Begegnung ließen die Kräfte der Stuttgarter nach, doch am Ende blieb ein eindrucksvoller 9:3-Sieg.
Am Sonntag mussten die VfB-Männer zum ersten Auswärtsspiel der Saison beim Tabellenzweiten Bietigheim antreten. Mit dem Spiel vom Samstag in den Knochen, taten sich die VfB-Herren erstmals in der laufenden Saison schwer. Die Partie entpuppte sich als spannend, der Gegner schien ebenbürtig und die Zuschauer bekamen eine Menge Tore zu sehen. Dass die Stuttgarter am Ende nur knapp mit 8:10 unterlagen, war wohl reines Pech, doch trotz der Niederlage können die VfBler als Tabellenführer in die Weihnachtspause gehen.
Laura Blaschik

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.