Cannstatter Zeitung vom 06.05.2010

VfB-Männer mit verdientem Sieg
Bad Cannstatt - Die Frauen des VfB Stuttgart verloren am dritten Spiel der Oberliga-Feldrückrunde in Heidelberg mit 1:5. Für die Stuttgarter Hockeyherren gab es auf heimischem Platz einen 3:0-Sieg gegen den Karlsruher TV.
Für die VfB-Frauen wäre es höchste Zeit gewesen, drei Punkte einzufahren, um endlich den letzten Tabellenplatz verlassen zu können. Zu Beginn spielten die Stuttgarterinnen auch mutig, druckvoll und gekonnt nach vorne, erarbeiteten sich gute Chancen und wurden bereits in der zehnten Minute durch ein Tor von Jungstar Elissa Eggenweiler zur 1:0-Führung belohnt. Die Gastgeberinnen aus Heidelberg spielten nun stärker auf, doch hielten die VfB-Damen weiterhin gut mit und retteten die Führung in die Halbzeitpause. Den Anpfiff zur zweiten Hälfte verschliefen die Gäste aus Stuttgart und die Heidelbergerinnen konnten durch zwei Strafecken mit 2:1 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf erarbeiteten sich beide Mannschaften zahlreiche Chancen, doch waren es die Gastgeberinnen, die die Tore machten und dem VfB schließlich eine bittere 1:5-Niederlage bescherten.
Ganz anders verlief das Wochenende für die Herren des VfB Stuttgart bei ihrem Oberliga-Spiel in Karlsruhe. Bereits nach wenigen Minuten verwandelte Micha Auerbach eine Strafecke zur 1:0-Führung gegen die Gäste aus Karlsruhe. Klar überlegen spielten die Stuttgarter auf, doch gelang ihnen in der ersten Hälfte kein weiteres Tor mehr. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Stuttgart spielte überlegen und konnte durch ein weiteres Eckentor von Micha Auerbach auf 2:0 erhöhen. Als Nils Kegler in den letzten Minuten einen Konter zur 3:0-Führung nutzte, war das Spiel endgültig und verdienterweise entschieden.
Laura Blaschik

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.