VfB-Frauen weiter nicht zu stoppen

Bad Cannstatt - Nach dem gelungenen Auftakt gegen Vaihingen ging es für die Herren des VfB Stuttgart in der 1. Verbandsliga zum Auswärtsspiel nach Gernsbach. Dort ging man jedoch mit 3:4 leer aus. Die Stuttgarter begannen gut und gingen nach wenigen Minuten durch einen wuchtigen Schuss von Nico Thorwart in Führung. Kurz darauf erhöhte Carsten Thorwart zum 2:0. Die Gemsba- cher fanden nicht statt, konnten allerdings kurz vor der Pause durch eine Strafecke das 1:2 markieren. Nach der Halbzeit münzte der VfB seine Überlegenheit nicht in Tore um. Im Gegenteil: Man kassierte zwei Tore zum 2:3-Rückstand. Nico Thorwart gelang nach einer Strafecke der Ausgleich. Die Gernsbacher nutzten dann einen Konter gnadenlos und siegten mit 4:3. Die VfB-Damen machten es besser und gewannen ihr Heimspiel gegen die TSG Bruchsal mit 3:0. Schon zu Anfang war der VfB klar überlegen. Nach vielen vergebenen Chancen konnte Lena Schwend kurz vor der Halbzeit das 1:0 für die Stuttgarte- rinnen erzielen. Mit einer mehr als verdienten Führung ging es in die Halbzeitpause. Wieder auf dem Platz, wollte man nun verstärkt Chancen nutzen und die Führung ausbauen. Nach mehreren Schüssen, die knapp am Tor vorbeigingen, gelang es Elissa Eggenweiler, den Ball zum 2:0 ins Bruchsaler Tor zu befördern. Bruchsal stand nun mehr und mehr defensiv, was das Toreschießen für die Stuttgarter erschwerte. Trotzdem schafften sie es noch, durch Bianca Braun das 3:0 zu erzielen, bevor der Schlusspfiff ertönte. So ging ein relativ einseitiges Spiel zu Ende. Damit verteidigten die VfB- Frauen die Tabellenführung.

Cannstatter Zeitung, 11.05.2012
Thomas Reinmüller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.