VfB-Knaben erneut baden-württembergischer Pokalsieger

Weitere Erfolge für Nachwuchs-Hockeyspieler des VfB Stuttgart - Aktive Teams erfolgreich in Saison gestartet

Bad Cannstatt - Erfolge für die Hockeyjugend des VfB Stuttgart: Die Knaben B des VfB Stuttgart wurden zum zweiten Mal in Folge baden- württembergischer Pokalsieger der Feldsaison.

Am vergangenen Wochenende gewann der VfB-Nachwuchs in Konstanz das Halbfinale mit 4:1 gegen Gernsbach. Das Finale war dann auch eine klare Sache. Mit einem 3:0-Sieg gegen Karlsruhe sicherten sich die VfB-Jungs den Pokal. Und das ganze ungeschlagen nach elf Siegen. Auch die Mädchen B standen in der Pokalendrunde. In Heidelberg verloren sie jedoch das Halbfinale unglücklich gegen den TSV Mannheim, behielten jedoch im kleinen Finale mit 2:0 die Oberhand und sicherten sich so den dritten Platz in der Pokalrunde.

Bereits am letzten September-Wochenende wurden die Finalspiele der Meisterrunde bei den Mädchen A in Ulm ausgespielt. Die VfB-Mädchen hatten sich sensationell bis ins Halb-finale vorgekämpft. Dort unterlagen sie aber mit 1:5 gegen die favorisierte Mannschaft vom Mannheimer HC. Das kleine Finale konnte aber gegen den SSV Ulm mit 1:0 gewonnen werden. Mit dem dritten Platz in der Meisterrunde konnte der größte Erfolg in der Jugendarbeit der vergangenen Jahre verbucht werden. Auf heimischem Platz wurde schließlich noch die Pokalendrunde der männlichen Jugend B ausgespielt. Das Halbfinale konnten die Stuttgarter klar mit 3:0 gegen den HC Heidelberg gewinnen, im Endspiel unterlag man knapp mit 0:1 gegen den Bietigheimer HTC und wurde zweiter. Bei den Aktiven hat die Feldsaison vor drei Wochen begonnen. Der Auftakt für die VfB-Damen in der Oberliga war jedoch nicht vielversprechend. Mit einer Notbesetzung unterlag man 0:3 beim TSV Mannheim. Die Heimpremiere eine Woche später fiel indes deutlich positiver aus - am Ende gab es einen hart erkämpften, aber verdienten 3:1-Erfolg über den TSV Ludwigsburg. Und der Sieg beflügelte den Aufsteiger aus Stuttgart. Denn von der Auswärtspartie beim HC Heidelberg kehrten die VfB-Damen mit einem 1:0-Sieg heim. Vor allem in der zweiten Hälfte arbeitete das ganze Team sensationell gut nach hinten, so dass die höher eingeschätzten Gastgeberinnen kaum zu Torchancen kamen. Am Ende hätten die Stuttgarter noch deutlicher gewinnen können. So belegen die VfB-Damen nach drei Spieltagen und zwei Siegen den fünften Tabellenrang in der Oberliga.

Auch für die erste Herrenmannschaft des VfB Stuttgart hat die Feldsaison in der Verbandsliga längst schon begonnen und verlief bislang erfreulich. Nach fünf Spielen findet sich das Team punktgleich mit Tabellenführer Feudenheim auf dem zweiten Platz. Zunächst erzielten die VfB-Männer bei den starken Feudenheimem ein 4:4-Unentschieden. Danach gewannen sie zu Hause klar mit 6:2 gegen den HC Gernsbach und mit einem mehr als deutlichen 8:1 in Konstanz legte das Team den nächsten Dreier nach. Anschließend empfingen die Herren I den Karlsruher TV, kamen dabei aber nicht über ein 1:1 hinaus. Weniger Mühe hatte man gegen den HC Heidelberg, den man zu Hause mit 3:0 abfertigte.

Cannstatter Zeitung, 12.10.2012
Thomas Reinmüller

[gallery ids="2070"]

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.