VfB-Frauen weiter ungeschlagen

Bad Cannstatt - Bei ihrer Heimpremiere in der Halle Nord feierten die Oberliga-Damen des VfB Stuttgart einen souveränen 4:2-Sieg über Aufsteiger Mannheimer HC III.

Wie schon zuvor beim Unentschieden in Ulm starteten die VfB-Damen sehr konzentriert und kamen nach einer kurzen Phase des Abtastens zu den ersten Chancen. Gleich die erste Strafecke führte durch Carina Mathä zur VfB-Führung. Und Lena Schwend konnte die nächsten beiden Ecken ebenfalls verwandeln, so dass der VfB nach 20 Minuten mit 3:0 führte. Danach spielten die Gäste ein wenig offensiver und setzten den VfB früh unter Druck. Dadurch ging beim VfB der Spielfluss ein wenig verloren, jedoch konnte man die 3:0-Führung in die Pause retten. Nach dem Wechsel agierten die Mannheimerinnen noch offensiver, doch konnten sie eine ganze Serie von Strafecken nicht nutzen. Der VfB lauerte auf Konterchancen und Marina Strobel konnte bei ihrer Oberliga-Premiere einen dieser Konter aus spitzem Winkel zum 4:0 abschließen. In der Schlussviertelstunde riskierten die Gäste dann alles, attackierten früh und versuchten das Spiel schnell zu machen. So gelang den Gästen noch der Anschluss zum 2:4, mehr aber nicht. Mit sieben Punkten aus drei Spielen verteidigte der VfB die Tabellenführung. Zum letzten Spiel im Jahr 2012 treten die Damen am Sonntag beim HC Heidelberg an. Spielbeginn ist um 11 Uhr.

Cannstatter Zeitung, 07.12.2012
Thomas Reinmüller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.