VfB-Frauen auf Meisterkurs

Oberliga-Hockeyspielerinnen besiegen Verfolger Bietigheim mit 5:1 und brauchen noch einen Punkt

Stuttgart - Die Frauen des VfB Stuttgart verteidigten eindrucksvoll ihren Spitzenplatz in der Oberliga. Dem Tabellenzweiten Bietigheimer HTC ließen sie vor einer Rekordkulisse von knapp 100 Zuschauern in der Halle Nord keine Chance und siegten auch in dieser Höhe verdient mit 5:1.

Von Anpfiff an zeigten die VfB-Damen eine konzentrierte und engagierte Mannschaftsleistung. Sie beherrschten ihre Gegnerinnen eindrucksvoll und erspielten sich ein deutliches Chancenplus. In der neunten Minute sorgte Tamara Beisiegel mit einer beeindruckenden Direktabnahme für das verdiente 1:0. Nur sieben Minuten später wiederholte sie ihr Kunststück und verwertete ein weiteres feines Zuspiel von Carina Mathä zum 2:0. Die Bietigheimerinnnen blieben in der ersten Hälfte ohne Torchance, stattdessen nutzte Lena Schwend die erste Strafecke in der 20. Minute zur beruhigenden 3:0-Pausenführung. Nach dem Wechsel dauerte es genau drei Minuten, bis Lena Schwend einen Stuttgarter Konter zum vorentscheiden-den 4:0 abschloss. In der Folge bemühte sich Bietigheim um den Anschlusstreffer, die VfB-Damen versäumten es in dieser Phase, ihre Konter erfolgreich zu Ende zu spielen. In den letzten zehn Minuten spielten die Gäste bedingungslos offensiv und im VfB-Spiel ging ein wenig die Ordnung verloren. Acht Minuten vor Schluss parierte die starke Meli Simmler im Tor einen Siebenme-ter der Gäste. In der 56. Minute gelang Bietigheim der verdiente Ehrentreffer, doch nur eine knappe Minute später sorgte Rebecca Sharpe mit einer feinen Einzelleistung für den 5:1-Endstand. Damit ließen die VfB-Damen mit Bietigheim den nächsten Konkurrenten um die Meisterschaft hinter sich. Aus den letzten beiden Spielen am kommenden Wochenende benötigen die Damen noch maximal einen Punkt zum Titelgewinn. Am kommenden Samstag geht es um 17 Uhr zum Absteiger SV Böblingen und am Sonntag, 17:15 Uhr, kommt es beim Nachholspiel in der Halle Neugereut zum Duell gegen den Regionalliga-Absteiger SSV Ulm. Die Herren I wollen am letzten Spieltag, ebenfalls am kommenden Sonntag beim HTC Stuttgarter Kickers den Wiederaufstieg in die 1. Verbandsliga klarmachen.

Cannstatter Zeitung, 20.02.2013
Thomas Reinmüller

[gallery ids="2083"]

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.