Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/joomla.vfb-hockey.de/images/RTEmagicC_Herren1__01-02-2015__Neugereut.jpg.jpg'

Solide Oberliga-Bilanz

Hockey-Spieler des VfB Stuttgart sichern sich locker den Klassenverbleib
Neugereut - Mit einem 8:5-Sieg gegen den Karlsruher TV und damit einem soliden Platz im Mittelfeld endete die Saison für die Oberliga-Hockey-Männer des VfB Stuttgart. Im vorletzten Oberliga-Saisonspiel gewannen die Frauen des VfB Stuttgart am Ende verdient mit 5:2 gegen den Tabellennachbarn vom TSV Ludwigsburg.
Die Zuschauer in Neugereut sahen ein gutes, spannendes Oberligaspiel. Beide Mannschaften wollten beweisen, dass sie zu Recht in der Tabelle weit oben stehen. Die VfB-Mädels begannen wie zuletzt immer druckvoll und offensiv. Und Geburtstagskind Elissa Eggenweiler verwandelte schon in der dritten Minute die erste Strafecke zur 1:0-Führung. Danach kämpften sich allerdings die Gäste zurück in die Partie, waren aggressiver und erfolgreicher in den Zweikämpfen und konnten ebenfalls per Strafecke in der siebten Minute aus- gleichen. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel mit einem leichten Chancenplus für die Stuttgarterinnen. In der 18. Minute sorgte Helen Strobel folgerichtig für die 2:1-Fürung. Doch erneut konnten die VfB- Mädels nicht nachlegen. Sogar ein Siebenmeter wurde vergeben, so dass mit einer knappen 2:1-Führung die Seiten gewechselt werden mussten. Nach dem Wechsel glich Ludwigsburg aus. Doch je länger die Partie dauerte, desto überlegener wurde der VfB. Helen Strobel traf zunächst nur den Pfosten, ehe eine Eckenvariante Mitte der zweiten Hälfte das 3:2 durch Rebecca Sharpe brachte. In der Schlussphase versuchten die Gäste, Druck zu entwickeln, aber die Stuttgarter Mädels behielten das Kommando. Eine taktische Umstellung sorgte außerdem für mehr Platz zum Kontern: Die starken Esther Hummel und Elissa Eggenweiler erzielten mit ihren Toren in den letzten Minuten den 5:2-Endstand. Am 22. Februar (11 Uhr, Halle Neugereut) können die VfB-Damen im letzten Heimspiel gegen den HC Ludwigsburg den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga endgültig sichern.
Nach dem Oberliga-Aufstieg der VfB-Herren in der Vorsaison war das Ziel Klassenerhalt schon früh in der Saison gesichert. Deshalb sollte am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen den Karlsruher TV abgeschlossen werden, um damit auf dem 4. Tabel-lenplatz zu bleiben. Schlussendlich konnten die Stuttgarter das Heimspiel in der Halle Neugereut mit 8:5 gewinnen und die Hallen-Saison so auf einem gesicherten Mittelfeldplatz in der Oberliga abschließen.

Obwohl die VfB-Herren II am vergangenen Wochenende spielfrei waren, schaute man gespannt auf den vorletzten Spieltag der 4. Verbandsliga. Hätte Esslingen oder der TSV Ludwigsburg hier gepunktet, wären alle Rechenspiele zum Klassenerhalt passe gewesen. Da aber beide Teams ihre letzten Saisonspiele verloren haben, genügt den Stuttgartern am 8. März schon ein Unentschieden aus den letzten beiden Spielen, um den Klassenerhalt zu sichern.

Thomas Reinmüller
Cannstatter Zeitung, 14.02.2015

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.