Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/joomla.vfb-hockey.de/images/RTEmagicC_Damen_Relegation_2015_Hinspiel.jpg.jpg'

Tür zur Regionalliga steht weit offen

Hockey-Frauen des VfB Stuttgart gewinnen erstes Aufstiegsspiel gegen Kreuznach mit 3:1 - VfB-Männer machen Oberliga-Klassenerhalt perfekt
Bad Cannstatt - Bei gnadenloser Hitze konnten die Damen des VfB Stuttgart das erste Aufstiegsspiel zur Regionalliga gegen den Kreuznacher HC verdient mit 3:1 gewinnen. Morgen tritt der VfB nun zum Rückspiel beim Kreuznacher HC an.
Schon vor dem Spiel der Frauen ließ sich erahnen, dass dies ein besonderer Nachmittag für die VfB- Hockeyabteilung werden könnte. Viele ehemalige VfBler nutzten die Partie, um mal wieder Hockeyluft zu schnuppern. So durften die Damen mit überraschend vielen Fans im Rücken in die Aufstiegsrunde gehen.
Und die Kulisse schien die Stuttgarter Mädels zu beflügeln. Sie starteten engagiert und mutig in die Partie, kamen sofort zu Torchancen und nutzten gleich die erste Strafecke zur 1:0-Führung. Lenas Schwends Schuss lenkte Carina Mathä in der sechsten Minute unhaltbar ab. Damit nicht genug: Die VfB-Mädels setzten nach, bestimmten das Spiel und kamen zu weiteren Torchancen. Doch es blieb Helen Strobel Vorbehalten, mit einer feinen Einzelleistung für das 2:0 zu sorgen. Das war auch der mehr als verdiente Halbzeitstand.

Nach der Pause gelang den Stuttgarterinnen erneut ein Blitzstart: Eine schnelle, sehenswerte Kombination vollendete Esther Hummel zum 3:0. Erst danach kamen die Gäste besser ins Spiel, die VfB-Damen ließen ein wenig nach und Kreuznach nutzte gleich die erste echte Torchance zum 1:3-Anschlusstreffer. Danach verteiltes Spiel mit immer weniger Torchancen, denn in der Schlussviertelstunde schwanden bei rund 40 Grad ein wenig die Kräfte. So blieb es am Ende beim leistungsgerechten 3:l-Heimerfolg. Damit schufen sich die VfB-Mädels eine sehr ordentliche Ausgangsposition für das morgige Rückspiel. Mehr aber auch noch nicht. Am morgigen Sonntag um 8:15 Uhr fährt der VfB-Hockey-Bus mit Mannschaft und Fans zum zweiten Aufstiegsspiel der VfB-Damen nach Bad Kreuznach. Für Kurzentschlossene sind noch Plätze frei. Weitere Infos dazu unter www.vfb-hockey.de Spielbeginn ist dann um 13 Uhr in Bad Kreuznach.

Die VfB-Herren I spielten beim TSV Ludwigsburg das nächste Endspiel um den Klassenerhalt in der Oberliga. Nachdem man in der Vorwoche mit einem Auswärtssieg bei den Stuttgarter Kickers II an diesen vorbei zog, wollte man auch zum Abschluss unbedingt vor den Kickers bleiben. Dafür war mindestens ein Unentschieden beim TSV Ludwigsburg notwendig. Am Ende konnten die VfB-Herren ein 2:1-Auswärtserfolg verbuchen und sich so über den vorletzten Tabellenplatz freuen. Da es aus der 2. Regionalliga mit Böblingen nur einen Absteiger gibt, sollte das eigentlich für den Klassenerhalt genügen. Glückwunsch an das Team und den Trainer zu dem tollen Saison-Endspurt. Das letzte Saisonspiel der VfB-Herren II brachte ein 1:1-Unentschieden gegen den Karlsruher TV II.

Cannstatter Zeitung, 11.07.2015
Thomas Reinmüller

Die VfB-Damen (in Rot) im Angriff. durch ein 3:1 Sieg über den Kreuznacher HC hat man sich eine gute Ausgangslage fürs morgige Rückspiel um den Aufstieg in die Regionalliga geschaffen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.