Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/joomla.vfb-hockey.de/images/RTEmagicC_Damen_Regionalliga-Aufstiegsfoto.jpg.jpg'

VfB gelingt Aufstieg in Regionalliga

1:1 im zweiten Entscheidungsspiel beim Kreuznacher HC reicht den Stuttgarter Hockeyspielerinnen - Zuletzt vor 25 Jahren in der 3. Liga

Bad Kreuznach - Ein hart erkämpftes l:l-Unentschieden beim zweiten Relegationsspiel in Bad Kreuznach bedeutete das Happy End und den Aufstieg für die Frauen des VfB Stuttgart in die Regionalliga.

Noch vor knapp zwei Monaten waren die Damen froh, den Klassenerhalt gesichert zu haben. Danach folgte ein Endspurt, der es in sich hatte: Am letzten Oberliga-Spieltag sicherten sich die VfB-Mädels den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga und damit die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Regionalliga. Bei glühender Hitze am Sonntag, 5. Juli, erspielten sie sich dann durch eine ganz starke Teamleistung ein 3:1-Polster gegenüber dem Kreuznacher HC. Und dieses Polster galt es dann, am vergangenen Sonntag in Bad Kreuznach zu verteidigen.

Vor rund 25 mitgereisten Fans wurde sehr schnell klar, dass dieses letzte Saisonspiel ein echtes Nervenspiel werden würde. Kreuznach versuchte von Anfang an, Druck aufzubauen, um den Rückstand aufzuholen. Die Stuttgarterinnen waren verständlicherweise nervös und brachten in der Anfangsphase nicht allzu viel zu Stande. Immerhin - sie kämpften leidenschaftlich und ließen so keine nennenswerten Torchancen der Gastgeber zu. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte funktionierte das Pressing der VfB-Damen besser und in diesen Phasen kontrollierten sie die Partie.

Nach der Pause entwickelte sich ein verbissen geführtes Kampfspiel auf Augenhöhe. Es ging um viel und dementsprechend verdiente sich keines der beiden Teams einen Schönheitspreis. Mit zunehmender Spieldauer wurden die VfB-Mädels sicherer und Elissa Eggenweiler sorgte eine Viertelstunde vor Schluss mit einer feinen Einzelleistung für die beruhigende 1:0-Führung. In der Schlussphase kamen die Kreuznacherinnen im Anschluss an eine Ecke zum verdienten Ausgleich. Nach dem Hinspielsieg konnten die Stuttgarterinnen mit dem Unentschieden sehr gut leben. Nach 70 spannenden und hart umkämpften Minuten standen die VfB- Damen als Aufsteiger in die 3. Liga fest.

Ein überragendes Happy End einer Saison, in der die Mannschaft sich beachtlich entwickelt und am Ende verdient den Aufstieg geschafft hat. Nach 25 Jahren spielen die VfB-Damen erneut in der dritten Liga und freuen sich auf das Lokalderby gegen die ruhmreichen Stuttgarter Kickers.

Cannstatter Zeitung, 15.07.2015
Thomas Reinmüller

Der Jubel und die Freude waren riesig: Die Hockeyspielerinnen des VfB Stuttgart sind nach 25 Jahren Abstinenz wieder in der Regionalliga zurück.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.