VfB-Frauen vor Herkulesaufgabe

Bad Cannstatt - In der Regionalliga Süd empfingen die Frauen des VfB Stuttgart den Mitaufsteiger ASV München. Da die Münchnerinnen in der Tabelle nur drei Punkte Vorsprung hatten, rechneten sich die VfB-Mädels etwas aus, vielleicht sogar den ersten Sieg in der Regionalliga. Doch schon zur Pause lagen sie mit 1:3 zurück und verloren letztlich recht deutlich mit 2:7. Nun beginnt die heiße Phase für die VfB-Damen: Sieben Spiele in vier Wochen bedeuten ein straffes Programm. Heute um 15 Uhr steht das Heimspiel gegen den Tabellenführer von der HG Nürnberg auf dem Programm. Morgen, 11.30 Uhr folgt die Partie bei der TG Frankenthal. Ebenfalls am morgigen Sonntag (16 Uhr) empfangen die VfB-Herren in der Oberliga den Karlsruher TV. Davor spielt die männliche Jugend B um 12 Uhr gegen die Spielgemeinschaft Ulm/Heidenheim, um 14 Uhr spielen die Herren II gegen Strasbourg. Über lautstarke Unterstützung bei den Heimspielen würden sich die VfB-Hockeyaktiven freuen. Aufgrund verschiedener Veranstaltungen im Neckarpark ist sowohl am Samstag als auch am Sonntag mit Parkplatzproblemen in der Mercedesstraße zu rechnen.

Cannstatter Zeitung, 04.06.2016
Thomas Reinmüller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.