Wichtige Partien für VfB-Männer-Teams

Das erste Hockey-Team kämpft in der Oberliga gegen den Abstieg, die zweite Mannschaft in der 4. Verbandsliga um den Aufstieg

Bad Cannstatt - Die Regionalligaspielerinnen des VfB Stuttgart waren erneut mit einem veränderten Kader zu ihrem letzten Auswärtsdoppelspieltag in München angelteten. Mit zwei Niederlagen im Gepäck kehrte der bereits als Absteiger feststehende VfB heim.

Bei schwülen Temperaturen ging es zuerst gegen den TUS Obermenzing. Wieder zeigten die VfB-Damen ein schwächeres Spiel und machten es dem Gegner zu einfach. Einziger Höhepunkt war das Eckentor von Rebecca Sharpe, die nach einjähriger Kreuzbandpause kurze Einsätze hatte. Letztendlich ging das Spiel aber mit 1:11 verloren.

Beim zweiten Spiel zeigten die VfB-Damen nochmals ein verändertes Gesicht. In einem guten Spiel gegen den ASV München konnten sie aber ihre Chancen nicht nutzen. Die Münchnerinnen machten es besser und gewannen letztlich deutlich mit 3:0. Hier wäre sicherlich ein Punkt für die Stuttgarterinnen möglich gewesen. Somit geht es am 10. Juli für den VfB mit dem Stadtderby gegen die Stuttgarter Kickers in das vorerst letzte Regionalligaspiel. Sie hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Die Ausgangslage für die VfB- Herren in der Oberliga ist klar: Nach der 0:6-Niederlage beim Tabellenführer HC Heidelberg wäre bei einer weiteren Niederlage der Abstieg für den VfB nicht mehr abzuwenden. Morgen um 16 Uhr empfangen die VfB-Herren den FT
1844 Freiburg und wollen natürlich gewinnen. Anders ist die Ausgangslage bei den VfB-Herren II in der 4. Verbandsliga, die heute, 15 Uhr, beim Karlsruher TV antreten. Zwar brauchen auch sie zwingend einen Sieg, hier geht es aber um den Meistertitel. Nur bei einem Erfolg in Karlsruhe und einer gleichzeitigen Niederlage der TSG Heidelberg können sich die Stuttgarter noch den ersten Tabellenplatz sichern.

Besser abgeschnitten haben zuletzt wieder die VfB-Jugendteams. Die VfB-Mädchen-A gewannen zuhause 6:0 gegen Aalen und stehen damit schon vor dem letzten Gruppenspiel als Halbfinal-Teilnehmer fest. Ebenfalls zu Hause siegten die VfB-Knaben-A mit 2:1 gegen die SG Konstanz/Salem. Die VfB-Mädchen-B richteten einen Verbands- liga-Heimspieltag aus und gewannen dabei mit 1:0 gegen die TSG Heilbronn II. Gegen die TSG Heilbronn I unterlagen sie zwar mit 0:3, haben aber trotzdem die Zwischenrunde erreicht.

Cannstatter Zeitung, 02.07.2016
Thomas Reinmüller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.