VfB will mit Sieg in die Pause gehen

Bad Cannstatt - Die Feld-Hockeyspieler machen sich demnächst vom Acker: Für die Männer des VfB Stuttgart steht morgen, 11 Uhr, das letzte Oberliga- Spiel im Freien an, bevor es in die Winterpause beziehungsweise in die Hallenrunde geht. Zu Gast auf der Anlage an der Mercedesstraße ist der Karlsruher TV. Die badischen Gäste rangieren mit drei Punkten nach vier Spieltagen auf dem siebten und vorletzten Tabellenplatz, der VfB hat zwei Zähler mehr, belegt Rang 5. „Wir werden alles versu-chen, um mit einem Sieg wichtige Zähler gegen den Klassenerhalt zu schaffen und mit einem positiven Gefühl in die Pause zu gehen“, sagt VfB-Trainer Markus Kaupp. Beim Blick auf seine Aufstellung weiß er aber: „Es wird alles andere als einfach, es fehlen doch einige Akteure.“ Vor allem Abwehrstrategen. Vier Innenverteidiger stehen dem VfB für gewöhnlich zur Verfügung. Die Stuttgarter spielen im 4:3:3-System, benötigen also zwei Innenverteidiger in der Startelf. Doch von den Vieren fehlen morgen gegen Karlsruhe drei. Doch auf Improvisieren versteht man sich bestens beim VfB. „Die Problematik hatten wir auch zuletzt gegen den Tabellen-zweiten Ludwigsburg und das haben wir gut gelöst, wie das 1:1 beweist. Nun wird eben erneut ein Akteur von weiter vorne nach hinten beordert. Ich hoffe, es klappt wieder so gut.“

Cannstatter Zeitung, 12.10.2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.