Mit Niederlage vom Feld verabschiedet

Ludwigsburg - Ihr letztes Spiel vor der Winterpause bestritten die Frauen des VfB Stuttgart beim Lokalrivalen HC Ludwigsburg. Die Partie wurde mit 0:1 verloren und so belegen die VfB-Frauen den drittletzten Platz in der Oberliga.
Erneut hatte die Mannschaft mit vielen verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen. Jedoch zeigten sich die VfB-Mädels erneut kampfstark und bissig. Bis zum dritten Viertel ließen sie den Ludwigsburgerinnen nicht viele Chancen und kämpften um jeden Ball. Nach weiteren zwei Ausfällen mussten die VfB-Frauen zeitweise sogar ohne Auswechsler zurechtkommen und so erzielten die Gastgeberinnen letztlich das 1:0. Im abschließenden Viertel setzten die Stuttgarterinnen alles auf eine Karte. In den letzten Minuten erspielten sie sich im gegnerischen Kreis gute Chancen. Jedoch fehlte am Ende das Quäntchen Glück, um den Ausgleich zu erzielen. Somit endete die Partie mit einer 0:1-Niederlage. Die Feldsaison verlief bis dato definitiv nicht so, wie sich die Stuttgarterinnen das vorgestellt haben.

Besser machte es die männliche U12 bei der „Final Four“ genannten Endrunde der Verbandsliga in Mannheim. Im Halbfinale unterlagen die VfB-Jungs zunächst zwar unglücklich mit 0:1 gegen den Gastgeber TSV Mannheim. Im Spiel um Platz drei gewannen die Stuttgarter aber verdient mit 1:0 gegen den Karlsruhe TV und die Jungs durften sich bei der Siegerehrung über die Bronzemedaille freuen.

Cannstatter Zeitung, 19.10.2019
Thomas Reinmüller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.