VfB-Herren brechen nach Pause ein

Bad Cannstatt - Im vorletzten Heimspiel der 1. Verbandsliga war die TSG Heilbronn zu Gast bei den Herren des VfB Stuttgart. Die Gäste kamen mit der frühen Anspielzeit besser zurecht und gingen schnell in Führung. Danach kam auch der VfB ins Spiel und konnte nach einer Strafecke den Ausgleich erzielen. Noch in der ersten Hälfte mussten die Stuttgarter aber zwei weitere Gegentreffer hinnehmen und zudem musste VfB-Kapitän Werner Radtke verletzungsbedingt ausgewechselt werden und im Krankenhaus genäht werden. Noch vor der Halbzeitpause belohnten sich die Stuttgarter für ihr Engagement mit dem 2:3-Anschlusstreffer. Nach Wiederanpfiff gestaltete sich aber aus Stuttgarter Sicht ein anderes Spiel und die Heilbronner dominierten fortan die Begegnung. Der VfB konnte den Gästen nicht mehr viel entgegensetzen und verlor schlussendlich verdient mit 4:9. Am kommenden Sonntag geht es zum wichtigen Spiel nach Lahr, wo der VfB punkten muss, um nicht abzusteigen.

Das gleiche gilt für die VfB-Damen, die ebenfalls am Sonntag beim SSV Ulm um den Klassenerhalt in der Oberliga kämpfen. Den Stuttgarter Hockeyspielerinnen reicht ein Unentschieden, um in der Liga zu bleiben.

Cannstatter Zeitung, 14.02.2020
Thomas Reinmüller

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.