Zum Klassenerhalt gezittert

VfB-Hockey-Herren siegen in der ersten Verbandsliga mit 5:4 gegen Bietigheim

Im letzten Saisonspiel für die Hockey- Herren des VfB Stuttgart war am vergangenen Sonntag der Tabellenzweite aus Bietigheim zu Gast in der Halle Nord. Die auf einem direkten Abstiegsplatz stehenden Hausherren mussten auf jeden Fall punkten und auf einen Patzer des HC Lahr hoffen, um die Klasse zu halten. Das Spiel begann allerdings enttäuschend und die Gäste gingen schon nach wenigen Sekunden in Führung. Nachdem man wenig später selbst die Chance zum Ausgleich hatte, waren es erneut die Bietigheimer, die das nächste Tor schossen. Ein denkbar schlechter Start für die Jungs aus Cannstatt. Aber motiviert durch die zahlreich erschienenen Heimfans, erzielte der VfB in der sechsten Minute den 1:2 Anschlusstreffer durch Niklas Werner. Auch danach blieben die Gäste überaus konsequent und konnten auch ihre nächste Chance im Stuttgarter Gehäuse unterbringen. Unbeeindruckt davon brachte Julian Berkmann den Ball nach einer unübersichtlichen Situation zum 2:3 im Bietigheimer Tor unter. Nach anfänglichen Schwierigkeiten war der VfB nun das bessere Team und konnte nach zwei vergebenen Großchancen in Person von Werner Radtke mit dem 3:3 den verdienten Ausgleich erzielen. Die letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit änderten am Remis zur Halbzeitpause nichts mehr.

Auch nach Wiederanpfiff waren die Cannstatter überlegen und scheiterten erst am Pfosten und dann an einem auf der Linie stehenden Feldspieler. Die nächste kurze Ecke wurde dann aber von Carsten Thorwart zur 4:3-Führung verwandelt. Die wenigen Ecken der Gäste aus Bietigheim konnten entweder abgelaufen oder vom immer besser ins Spiel kommenden VfB-Torwart Levin Bauer pariert werden. 15 Minuten vor Ende war er dann aber machtlos, als die Gäste zum 4:4 trafen. Nach Chancen auf beiden Seiten verwandelte Dominik Hahn eine kurze Ecke wunderschön zum 5:4.

In den letzten Minuten verteidigten die Stuttgarter beherzt gegen die, durch Herausnahme des Torhüters, in Überzahl spielenden Bietigheimer und schafften es so den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Im Parallelspiel verlor der HC Lahr, sodass sich der VfB Stuttgart über den Klassenverbleib in der ersten Verbandsliga freuen darf.

 

Cannstatter Zeitung, 26.02.2020
Thomas Reinmüller

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.