Cannstatter Zeitung vom 04.02.2006

VfB-Frauen sichern Klassenverbleib
Bad Cannstatt - Der ersten Frauenmannschaft des VfB Stuttgart gelang zwei Spieltage vor Schluss durch ein 4:3 in Bietigheim der Klassenverbleib. Die Herren hingegen spielten 4:4 in Heidelberg und verloren einen Tag später mit 5:7 beim Tabellenschlusslicht Ulm.
Im wichtigsten Spiel der Saison mussten die Damen des VfB zum Kellerduell nach Bietigheim. In die Pause ging man nach langer Führung mit 2:2. Im zweiten Abschnitt entwickelte sich eine wahre Nervenschlacht. Hochkarätige Chancen auf beiden Seiten, doch erst neun Minuten vor dem Ende erzielte der VfB die erlösende Führung. Doch noch war nicht Schluss, Bietigheim nahm den Torhüter raus und erhöhte mit einem sechsten Feldspieler den Druck. Genau in dieser Phase traf der VfB erneut. Zwar konnte der Gegner nochmals verkürzen, aber am Ende hieß es dann 4:3 für die Stuttgarter. Die Tore erzielten: Carina Mathä, Sabine Bock, Ute Scheible, Ulle Schläfke
Was ist bloß mit den Herren los, das fragen sich derzeit alle. Nach der Hinrunde noch auf Platz zwei und aus der Rückrunde gerade mal einen Punkt geholt. Genau diesen Einen entführten sie, nach einer harten und nicht immer fairen Partie aus Heidelberg. Nur einen Tag später verloren sie beim Tabellenletzten nach großer kämpferischer Leistung mit 7:5. Somit belegen sie nur noch Platz 4 in der Verbandsligatabelle. Die Tore erzielten: T.Placht (3), A.Sauck (3), M.Auerbach(1), F.Dolderer (1) und V.Reif (1)
Die 2. Herren hingegen gewannen bei optimaler Ausbeute gegen Bruchsal 2:0 und gegen Villingen mit 1:0.
Andreas Sauck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.