Cannstatter Zeitung vom 28.04.2006

Wichtiger Punktgewinn für VfB-Frauen
Bad Cannstatt - Die Hockey-Damen des VfB Stuttgart stiegen am vergangenen Wochenende wieder in die laufende Oberliga-Feldsaison ein und holten ein 3:3 gegen den SV Böblingen.
Nachdem die Feldsaison durch die Hallenrunde für mehrere Monate unterbrochen wurde, ging es für die VfB-Damen gegen den SV Böblingen wieder um wichtige Oberligapunkte für den Klassenerhalt.
Von Beginn an machten die Stuttgarterinnen Druck auf das Gästetor. Nur der glückliche Abschluss wollte nicht gelingen. Da hatten die Gäste schon mehr Glück, als sie gleich mit ihrem ersten Torschuss die Führung erzielten. Zwar erzielte der VfB nur kurze Zeit später den Ausgleich, doch die gute spielerische Linie war nicht mehr zu erkennen. Meist wurde nur durch die Mitte gespielt und die Zuordnung ließ sehr zu wünschen übrig. Kurz vor dem Wechsel bekamen die Gäste noch eine Strafecke zugesprochen. Und genau diese wurde auch sicher verwandelt, allerdings mit freundlicher Unterstützung der VfB-Abwehr, denn die ließ die Eckenschützin ungehindert zum 2:1 abschließen. Im zweiten Abschnitt spielten der VfB dann wieder über die Außenbahnen und kamen so auch regelmäßig gefährlich vor das Tor. So fielen in der 50. und 58. Minute auch gleich zwei Tore und der VfB lagen in Front. Jedoch schafften die VfB-Damen es nicht, die Führung über die Zeit zu schaukeln. Denn die Gäste erzielten nur wenige Minuten vor dem Ende nach einer Strafecke - wie schon beim zweiten Tor - ungehindert den Ausgleich.
Es wäre sicher mehr drin gewesen, wenn man sieht das wir den Gegner bei den beiden Standardsituationen regelrecht zum Tore schießen eingeladen haben, so der VfB-Trainer nach dem Spiel.
Die Tore für die Frauen des VfB Stuttgart erzielten Isabell Fulrich (2) und Sabine Gläsle (1).
Andreas Sauck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.