Cannstatter Zeitung vom 09.02.2007

VfB-Damen schlagen sich achtbar
Bad Cannstatt - Die Hockeydamen des VfB Stuttgart schlugen sich zwar achtbar gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Mannheim, allerdings verloren sie am Ende mit 4:7. Mit der Bundesligareserve des Mannheimer HC empfingen die Stuttgarterinnen den noch ungeschlagenen Tabellenführer der 1. Verbandsliga. Im Hinspiel ging man noch mit einer deutlichen 0:8-Niederlage völlig unter. Auch in diesem Spiel schien alles seinen normalen Lauf zu nehmen. Zwar spielten die VfB-Damen gut mit, doch die Tore schossen die Badener. So stand es bis Mitte der ersten Hälfte bereits 0:4. Doch von Aufgabe keine Spur. Sie kämpften sich bis zur Pause auf 2:4 heran. Gleich nach dem Wechsel hätten sie ausgleichen können, doch beste Chancen wurden vergeben. So erzielten die Gäste ein weiteres Tor. Nach einem Doppelschlag des VfB in der 50. Minute erhöhten sie weiter den Druck. Die Möglichkeiten waren da, doch die Mannheimerinnen zeigten, warum sie oben in der Tabelle stehen. Sie nützten den Offensivdrang der Schwaben aus und erzielten noch zwei Tore die den 4:7-Endstand besiegelten.
Die Tore erzielten: Fulrich (2), Mathe (1), von der Ropp (1).
Die Hockeyherren des VfB beendeten endlich ihre Talfahrt. Denn gegen den Tabellenletzten vom SSV Ulm gelang nach spannendem Spiel und großem Einsatz ein 7:4Sieg.
Andreas Sauck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.