Damen II punkten in Karlsruhe doppelt

Am Sonntag 18. Januar 2015 starteten auch die 2. Damen ins neue Hockeyjahr und traten ihren zweiten Spieltag in Karlsruhe an. Zwar reiste man in Bestbesetzung an, doch der Respekt vor dem ersten Gegner war groß. Die Damen aus Freiburg hatten beim ersten Spieltag bereits kräftig vorgelegt und wenn man in der Liga noch was erreichen wollte, durfte kein Spiel mehr verloren werden. 
Doch die 2. Damen waren bestens vorbereitet. Die vielen Trainingsspiele gegen die 1. Damen zahlten sich gleich im ersten Punktspiel aus. Das Zusammenspiel war perfekt. Offensiv und aggressiv setzte man die Freiburger früh unter Druck. In der Verteidigung standen alle wie eine eins. Schnell ging das Prinzip „einfach mal Richtung Tor“ auf: gekonnt gelang Tamara die Führung mit einem perfekten Stecher-Tor. Statt sich auf dem Vorsprung auszuruhen behielt man die Konzentration, verteidigte souverän und hielt weiter dem Freiburger Druck stand. Ein Kuddelmuddel vor dem gegnerischen Tor und eine fehlende Zuordnung der Freiburgerinnen nutzte Verteidigerin Amaia geschickt aus und erzielte ein unvorhersehbares 2:0. Sie musste wohl unter den Beinen der Freiburgerinnen hindurch getaucht sein, anders lässt sich dieses „Keiner-hat-es-gesehen-Weltklasse-Tor“ nicht erklären.
In der zweiten Halbzeit gingen Puste und Konzentration langsam auf dem Zahnfleisch. Freiburg berappelte sich und erhöhte den Druck. Wenige Minuten später verkürzten sie auf 2:1. Jetzt hieß es Ruhe bewahren und den Punktestand nicht verschenken! Doch das gelang fast mühelos. Die 2. Damen behielten einen ruhigen kühlen Kopf und erspielten sich weitere Torchancen. Kurz vor Spielende gelang dem Gläsle-Duo ein trainingsreifer Doppelpass und Jackie erzielte über Marissa schließlich am langen Pfosten den End-Treffer zum 3:1. 
Mit 3 Punkten in der Tasche ging es eineinhalb Stunden später wieder aufs Spielfeld. Diesmal gegen die Damen des HC Villingen. Da niemand direkt nach dem Anpfiff ein derart offensives Spiel der Villinger erwartete, gingen die Gegnerinnen bereits nach einer Minute in Führung. Verunsichert versuchten die 2. Damen daraufhin in ihr Spielsystem zurück zu finden, doch Villingen machte es ihnen mit einem starken Offensivspiel nicht leicht. Glücklicherweise präsentiert sich Leonie von Anfang an in Top-Form und gemeinsam mit Valerie und Amaia konnte die Verteidigung so manchen Ball von Emmy im Tor fernhalten. Nach einer kompletten Auswechslung des Sturms und beruhigender Worte von Super-Ersatz-Coach Rebecca auf der Bank, fanden die Damen endlich ins Spiel. Ruhig und konzentriert strebte man nach vorne. Die Geduld zahlte sich schließlich aus: eine Strafecke für uns fand über Jackie den Weg ins Tor. Kurze Zeit später brachte eine weitere Strafecke und ein perfekt geschlenzter Ball von Jenny die Führung zur Halbzeitpause. So wendete sich das Blatt. Die Verunsicherung spielte nun auf Seiten der Villinger, während unsere Damen zeigten, dass jede einzelne auf Oberliga-Niveau trainierte und spielen konnte. Leider machten einige Fehlentscheidungen der Schiedsrichter das Spiel unschön und Jennys zweite Ecken-Granate hätte zählen müssen, doch sie setze wenige Minuten später die Antwort: Während Spieler und Schiedsrichter nach einem Foul noch diskutierten, nahm sie sich den Self-Pass zu Herzen und zentrierte kurzer Hand den Ball ins Tor. Pfiff! Gültig! 
Damit gewannen die 2. Damen auch dieses Spiel 3:1 und kletterten die Tabelle weiter rauf.
Ein Aufstieg aus der Holzklasse ist wohl nur mit viel Glück drin, denn Karlsruhe hat mit einem XXL-Torverhältnis deutlich vorgelegt. Doch die 2. Damen werden am 01. Februar 2015 hochmotiviert in der Neckarsporthalle in Esslingen gegen Aalen und Gernsbach antreten: um zu siegen, Glück zu haben (dass der HC Esslingen die Karlsruher Damen besiegen) und um ebenfalls ein bombastisches Torverhältnis zu erzielen. Die 2. Damen freuen sich deshalb über jede Unterstützung von außen und hoffen auf ein paar viele Fans beim Esslinger Spieltag. Noch ist alles drin, und die 2.Damen sind so gut wie noch nie – bzw. schon sehr lange nicht mehr. :-) 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.