KnB: Tapfer gekämpft, Saison als 6. von 11 Mannschaften abgeschlossen

Früh morgens um 9 Uhr fand sich die Mannschaft der Knaben B in Mannheim zur Finalrunde der Oberliga Hallensaison ein. Unterstützt von fünf Müttern und zwei Vätern startete die Mannschaft recht zuversichtlich ins Turnier.
Obwohl nicht in Bestbesetzung (aufgrund dem Fehlen zweier Spieler musste Abwehr, Mittelfeld und Sturm komplett umgestellt werden) hatten die Jungs mit dem Trainerteam Markus und Sophie das Ziel „Halbfinale“ vor Augen, insbesondere nach 6 intensiven und engagierten Trainingseinheiten in den letzten 2 Wochen. Zum Gelingen dieses Vorhabens war nicht unbedingt ein Sieg im ersten Spiel gegen den MHC eingeplant, zu souverän hatte sich der Meisterschaftsfavorit durch die bisherigen Runden gespielt und gesiegt. Die erste Halbzeit wurde tapfer Gegenwehr geleistet und lediglich zwei Gegentore kassiert. Dass im zweiten Abschnitt noch vier Tore folgen sollten, nahm man sportlich hin. Nun war man wach und eingespielt für das wichtige zweite Spiel.
Hier ging es gegen die Mannschaft von TSV Mannheim, dem Gastgeber der Endrunde. Auf entsprechend zahlreiche Unterstützung konnte sich die Heimmannschaft freuen. Auch aus einem weiteren Grund war auch der zweite Mannheimer Verein ein schwerer Kontrahent: Dies war im bisherigen Verlauf der Hallensaison das einzige Team, das den Turnierfavoriten und Nachbarn MHC schlagen konnte. Andererseits waren die VfB-KB sozusagen der Angstgegner des TSV: Denn unsere Jungs hatten - allerdings mit der eingespielten Mannschaft mit wichtigen Abwehr- und Mittelfeldspielern - sowohl in der Vorrunde, als auch in der Zwischenrunde beide Male gewonnen - verdient gewonnen.
Trotz der ungünstigen Vorzeichen kamen die VfB-KB auch diesmal sehr gut ins Spiel: Finn als linker Sturm konnte sich gegen die Abwehr durchsetzen und das 1:0 erzielen. Der Druck der Mannheimer wurde zwar in der Folgezeit größer, aber mit großem kämpferischem Einsatz konnte die Führung lange behauptet werden. Erst kurz vor der Halbzeit geriet man aufgrund zweier Unachtsamkeiten in Rückstand. Die mitgereisten Zuschauer und Anhänger der Mannschaft erinnerten sich noch gut daran, wie beim letzten Spiel gegen den TSV ebenfalls ein Rückstand zur Halbzeit noch in einen Sieg umgebogen werden konnte. Und so spielte die Hoffnung mit, die Partie auch diesmal wieder drehen zu können. Doch leider nicht an diesem Tag gegen die TSVler vor eigenem Publikum: Sie waren an dem Tag zu stark und schossen leider gefühlt im Minutentakt ein Tor nach dem anderen, als unseren Jungs die Kräfte, die Konzentration und verständlicherweise auch der Siegeswille immer mehr abhandenkamen. Allerdings entsprach der Endstand 1:8 in keinster Weise dem über die gesamte Partie gezeigten wahren Kräfteverhältnis.
Im Spiel um Platz 5 traf man sich wieder mit den Stuttgarter Kickers, die in der Zwischenrunde erstmals geschlagen werden konnten. Auch in diesem letzten Spiel der diesjährigen Winterrunde konnten die VfB-KB in der ersten Halbzeit noch gut mithalten, verloren schließlich jedoch erneut deutlich mit 1:5 (das schöne Ehrentor erzielte Levi zum zwischenzeitlichen 1:4). Allerdings muss hervorgehoben werden, dass die Mannschaft des VfB an diesem 8. März 2015 sehr jung war: 4 mal Jahrgang 2004, 3 mal Jahrgang 2003 und lediglich 2 Spieler aus dem 2002er-Jahrgang traten an, während die Mannheimer Teams durchweg mit 2002-Spielern besetzt waren.
Gute Besserung wünschen wir Kilian, der mit vollem Einsatz gekämpft und sich leider verletzt hat!
Fazit zur Hallensaison:
Bei aller kleinen Enttäuschung, in der Finalrunde nicht über den 6. Platz hinaus gekommen zu sein, bleibt doch der sehr positive Gesamteindruck, den die Mannschaft des VfB-KB in der Hallensaison 2014/15 bei uns Anhängern, aber sicher auch bei den anderen Mannschaften in Baden-Württembergs höchster Liga hinterlassen hat. Kopf hoch, VfB-KB: Ihr seht Eure Gegner wieder, und zwar dann in Bestbesetzung auf Augenhöhe!
Mannschaft:
Tor: Louis, Jesper
Abwehr: Nils, Kilian, Lennard
Mittelfeld: Levi
Sturm: Enrico, Finn, Julius
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.