Mädchen C: Letzter Spieltag in Aalen

Zum Ausklang der Feldsaison reisten unsere C-Mädchen am Sonntag, den 27.09.2015 auf die Ostalb. Gastgeber des stark besetzten und hervorragend organisierten Turniers war der HC Suebia Aalen. 
Obwohl ursprünglich zwölf Mädchen ihre Teilnahme angekündigt hatten, konnte unser Team leider krankheitsbedingt nur mit neun Mädchen antreten. Diese zeigten aber Hockey vom Feinsten.
Schon im ersten Spiel war es offensichtlich, dass die Trainer die Mädchen gut vorbereitet hatten. Unbeeindruckt von den recht niedrigen Temperaturen um zehn Grad auf dem Aalener Hockeyfeld spielten sich Carina, Kathrin, Sarah, Emilia H., Emilia W., Tia-May, Kim, Jette und Eva rasch warm und machten ihrem ersten Gegner, der zweiten Mannschaft des HC Suebia Aalen Beine. Unser Sturm fegte über den Platz, Carina schoss drei Tore, Sarah zwei und unsere sichere Abwehr ließ nur ein Gegentor zu. Mit einem 5:1 beendete unser Team das Spiel. Besonders erfreulich war ein von Sarah verwandelter Penalty. Denn das Penaltyschießen war bisher eine Schwäche unserer Mädel. 
Ein harter Gegner wartete mit dem Bietigheimer HTC im nächsten Spiel. Unsere Mädchen  kombinierten sicher und vor allem Kim spielte eine Menge Torchancen heraus. Aber erst Sarah gelang es, den Ball mit ihrem zweiten Penalty in diesem Turnier auch wirklich im gegnerischen Tor zu versenken. Der sichere Abwehrblock unseres Teams um Emilia H. ließ während des ganzen Turniers kaum Gegenchancen zu. Unserer Torfrau Emilia W. gelang es sogar, kurz vor Spielende einen Penalty der Bietigheimer zu halten und unseren Mädchen den verdienten 1:0-Sieg zu sichern.
Im dritten Spiel wartete der SSV Ulm 1 auf unsere Mädels. Gegen diesen Gegner hatten unsere Mädchen schon im letzten Turnier gewonnen. Entsprechend selbstbewusst traten sie während des Spiels auf. Sie kombinierten, ließen den Ball laufen, zeigten neu eingeübte Spielzüge und überrannten die Ulmer schließlich mit 7:0. Kathrin erzielte in diesem Spiel vier Tore! Auch Kim belohnte sich für ihren Einsatz mit einem Tor. Die letzten beiden Tore steuerte Sarah bei. 
Im letzten Spiel machte sich dann doch die krankheitsbedingte Schwächung unseres Teams bemerkbar. Unsere Mädchen gaben gegen die erste Mannschaft des HC Ludwigsburg nochmals alles und das Spiel war das Beste des ganzen Turniers. Die Mannschaften zeigten sich beide sehr stark und das Spiel wogte hin und her. Lange gelang es der starken Abwehr, die anstürmenden Ludwigsburger auf Distanz zum Tor zu halten. Aber trotz des hohen Gegendrucks unserer Stürmerinnen wollte der Ball einfach nicht ins Ludwigsburger Tor. Nur Kathrin gelang es, einen Penalty zu verwandeln. Gegen Ende des Spiels verließen unsere Mädchen dann die Kräfte. In einem Spiel zweier gleichstarker Teams gewannen die etwas frischeren Ludwigsburgerinnen schließlich 3:1. 
Das Turnier bestätigte erneut, was für eine tolle Arbeit von den Trainern im Laufe der letzten Jahre geleistet wurde. Das Zusammenspiel klappte durchgängig hervorragend, Torchancen ergaben sich im Minutentakt, die Abwehr stand sicher und die Torfrau hielt zuverlässig das eigene Tor sauber. Hier wächst eine tolle Mannschaft heran. Team und Trainern alles Gute für die Hallensaison!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.