Mädchen A mit durchwachsenem Spieltag

Nach zwei Siegen gegen Ulm II mit 2:1 und einem 3:2 gegen Böblingen und einer vermeidbaren 0:2 Niederlage gegen Stuttgarter Kickers und einer 0:3 Niederlage gegen den aktuellen Tabellenführer Aalen hat sich das Mädchen A Team in der Verbandsliga von Platz 6 auf Platz 5 mit 12 Punkten und einem positiven Torverhältnis mit 13:11 Toren verbessert.
 
Am letzten Spieltag der Vorrunde am 27. Februar 2016 in Bietigheim spielen die Mädels um Trainer Steffen Hess noch gegen den viertplatzierten Bietigheim (ebenfalls 12 Punkte),  Böblingen und HC Ludwigsburg II. Bei optimalem Ausgang wäre ein 3. Platz in der Endabrechnung der Gruppe A der Vorrunde möglich, was ein respektables Ergebnis für das Mädchen A Verbandsliga Team wäre.
 
 
1. Spiel: VfB - Stuttgarter Kickers  0:2
Die Mädchen um Spielführerin TT kamen in der ersten Halbzeit gar nicht richtig ins Spiel und überließen den Stuttgarter Kickers den Spielverlauf. Trainer Steffen versuchte durch Änderung der Mannschaftsaufstellung einzugreifen, um die Mannschaft in einen anderen Spielablauf und Spielaufbau zu bringen. Doch die Abwehr mit Betty, Johanna und Emma harmonierte mit Mittelfeldspielerin Giulia und den Stürmern Lilli,TT, Anne und Samira noch nicht richtig. Eigentlich waren die Stuttgarter Kickers kein schwerer Gegner, doch die VfB Mädels boten keine rechte Gegenwehr und so kamen die Kickers in der 7. und 11. Spielminute zu zwei Kontern bei der die VfB Abwehr nicht gut aussah und Torhüterin Vanessa gleich zweimal zum hinter sich greifen musste. Halbzeitstand war dann 0:2.
In der Pause hielt Trainer Steffen eine Moralpredigt, die vor allem die guten Geister wecken sollte. So hatte man doch die erste Halbzeit etwas verschlafen, man hatte zu viel Respekt bei einem nicht stark spielenden Gegner und zudem waren im Kader noch zwei Mädchen B Spielerinnen, die bisher noch nicht so viel Erfahrung bei den Spielen der Mädchen A sammeln konnten. Aber alles sollte sich ändern!
In der zweiten Spielhälfte spielte dann nur noch der VfB und die Kickers kamen kaum noch vor das Gehäuse von Torhüterin Vanessa. Eigentlich hätte der VfB durch Torchancen in der 14. ,15., 17. und 19. Spielminute bald Tore im Minutentakt schießen müssen, doch Anne, Lilli  und TT gleich zweimal trafen das Tor nicht. Vor allem TT hatte heute einen Pakt mit dem Torpfosten und traf am heutigen Spieltag gleich 5 Mal das Aluminium. Auch weitere Torchancen von Mittelfeldspielerin Giulia in der 21. und 23.Spielminute führten nicht zum Torerfolg, so dass am Ende eine unnötige 0:2 Niederlage für den VfB zu Buche stand.
 
2. Spiel: VfB – Ulm II  2:1
Bei einem ausgeglichenen Spiel auf beiden Seiten hatte der Stuttgarter Sturm mit Samira, Anne, TT und Lilli sehr gute Torchancen sich in der 4., 8., 9. und 11. Spielminute herausgespielt, doch wieder fehlte auch das Quäntchen Glück den Führungstreffer zu erzielen. Ulm tauchte mit seinen Stürmern auch immer wieder vor der Stuttgarter Hintermannschaft mit Betty, Johanna und Emma auf und Torhüterin Vanessa hatte alle Hände voll zu tun den Ulmer Führungstreffer zu verhindern. In der 11. Spielminute kurz vor der Halbzeit ging dann Ulm nach einem schnellen Konter mit 1:0 in Führung. Die Stuttgarter Abwehr stand schlecht und Torhüterin Vanessa konnte den harten Torschuss nicht abwehren. Halbzeitstand 0:1.
Doch die Stuttgarter Mädels ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und spielten jetzt eine Klasse besser wie Ulm. In der 16. Spielminute erzielte dann Stürmerin Anne den gerechten 1:1 Ausgleich. Nun wurde das Spiel härter und schneller. Die Ulmer wollten jetzt dagegenhalten, doch die Stuttgarter Mädels waren technisch besser und spielerisch überlegen. Nach der glanzvollen Vorstellung erzielte dann Mittelfeldspielerin Giulia den entscheidenden und gerechten 2:1 Führungstreffer in der 21. Spielminute. Weitere Tore wollten nicht mehr fallen und der 2:1 Sieg für Stuttgart war perfekt.
 
 
3. Spiel: VfB - Böblingen II  3:2
Man sah eine überragende 1. Halbzeit der Stuttgarter Mädels mit Toren in der 5. Spielminute durch Lilli und zwei weiteren Toren auf Stuttgarter Seite in der 8. Spielminute durch TT und in der 10. Spielminute von Anne. Das Tor von Giulia in der 9. Spielminute wurde erst gegeben und dann wieder aberkannt. Die Stuttgarter Abwehr mit Johanna, Betty und Emma hatten die Böblinger Stürmerinnen jederzeit gut im Griff, so dass Torhüterin Vanessa keinen großen Einsatz hatte. Zur Halbzeit stand es dann 3:0 für Stuttgart.
Zur zweiten Spielhälfte muss man wiederum sagen, dass die Stuttgarter Mädels sehr viele Torchancen hatten, aber kein weiteres Tor in der 2. Spielhälfte erzielt werden konnte. Dagegen machten sich Fehler in der Defensive der Stuttgarter bemerkbar und durch zwei krasse Abwehrfehler kamen die Böblinger in der 19. und 23. Spielminute noch auf 2:3 heran.  Es blieb bei dem 3:2 Sieg für Stuttgart, doch hätte man bei dem Spiel durchaus mehr für das Torkonto tun können!
 
4. Spiel: VfB - Aalen I  0:3
Leider war schon vor dem Spiel die Luft bei den Stuttgarter Mädels raus. Giulia, Betty und später auch noch Johanna waren angeschlagen, so dass man mit keinen guten Karten dem Tabellenführer Aalen gegenüber stand. Doch die Stuttgarter Abwehr mit Betty, Johanna und Emma bissen auf die Zähne und boten den Stürmerinnen aus Aalen Paroli. Genauso Vanessa bot ihr bestes Spiel und zeigte top Abwehrreaktionen. TT traf in der 7. und 8. Spielminute mal wieder den linken und rechten Außenpfosten und leider nicht das Tor. Dann kam was kommen musste. Aalen ging per Strafecke in der 12. Spielminute mit 1:0 in Führung. Halbzeitstand 0:1.
In der zweiten Spielhälfte waren dann die Stuttgarter Mädchen ziemlich platt und trotz heftiger Gegenwehr der Abwehr um Torhüterin Vanessa gingen Aalen in der 17. und 21. Spielminute mit 3:0 in Führung. Die Stuttgarter hatten durch Samira, Lilli und Anne in der 15., 19. und 23.Spielminute auch noch ihre Torschussmöglichkeiten, doch blieb es am Ende bei der 0:3 Niderlage. 
 
Fazit Trainer Steffen Heß: 2 Siege und 2 Niederlagen ist ausgeglichen, doch eigentlich hätten wir gegen Stuttgarter Kickers, die hinter uns stehen, 3 Punkte holen müssen. Gegen Aalen war es schwer zu gewinnen. Wir haben noch 3 Vorrundenspiele und können noch den 3. Platz in der Gruppe A erreichen. Dank geht an die Mädchen B Johanna und Emma, die eine super Unterstützung waren!
 
Mannschaft:
Vanessa, Johanna, Betty, Emma, Giulia, Lilli, Anne, Samira, TT

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.