Herren II kommen gut aus der Winterpause

VfB Stuttgart II - TSG Heidelberg  2:1
Sonntag, 17.04.2016 - 14:00 Uhr

Die Herren II waren das erste Team, welches an diesem Wochenende wieder in die Feldrunde gestartet war. Nach zwei klaren 3:0 Erfolgen gegen Ulm und Freiburg im Herbst letzten Jahres und einem ärgerlichen 1:1 Unentschieden in Strasbourg belegte man in der Winterpause mit einem Punkt Vorsprung auf den zweit- und drittplatzierten den 1. Tabellenplatz. Im ersten Spiel nach der Unterbrechung durch die Hallenrunde empfing man heute die Mannschaft der TSG Heidelberg. Da dies in den letzten Jahren immer enge Partien waren und speziell im ersten Spiel niemand so richtig weiß, wo man steht, stellen sich die Stuttgarter auch heute auf ein heißes Spiel ein.

So war die erste Hälfte auch lange sehr ausgeglichen und die Zuschauer konnten keine klaren Tormöglichkeiten ausmachen. Was nicht heißen soll, dass es ein langweiliges Spiel war. Der Ball lief schon ganz gut durch die Stuttgarter Reihen und es war eine klare Spielanlage zu erkennen. Mitte der ersten Hälfte war es dann Florian, der für den ersten Treffer sorgte. Im Anschluss an eine kurze Ecke brachte Robin einen harten Ball an den langen Torpfosten, wo Florian mit einem Stecher und letzter Kraft in den Schuss rutschte und den Ball im Tor unterbringen konnte. In der Folgezeit kamen dann aber die Heidelberger besser ins Spiel und die Stuttgarter hatten teilweise Mühe aus dem eigenen Viertel zu kommen, wirklich zwingende Torszenen konnten sich die Gäste aber nicht erarbeiten, weshalb es mit einer knappen 1:0 Führung in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte dann ein anderes Bild, die Hausherren hatten das Spiel nun immer besser im Griff und die Gäste tauchten nur noch selten im Stuttgarter Schusskreis auf. Wieder Mitte der zweiten Hälfte verloren die Gäste dann auf der rechten Stuttgarter Seite im Spielaufbau den Ball, Florian schaltete am schnellsten, legte einen Sprint hin und überlief den Ex-Stuttgarter Finn Reinhardt. Anschließend schöner Pass auf den im Schusskreis lauernden Christian Schneefuss, der nur noch wenig Mühe hatte, den Torhüter zu überwinden. Danach waren die Stuttgarter dem 3:0 näher, als der Gast dem Anschlusstreffer. Lange passierte aber nichts mehr Erwähnenswertes. In einem eigentlich harmlosen Zweikampf verletzte sich Christian Auerbach noch und zog sich eine stark blutende Platzwunde über dem Auge zu. Und nach einem unnötigen Ballverlust konnte Heidelberg eine Minute vor Spielende noch einen Konter starten und zum 2:1 verkürzen, für den Spielausgang war dies aber nicht mehr entscheidend.

Es spielten:

Tor: Dennis
Abwehr: Christian A., Martin, Robin, Andy, Dat
Mittelfeld/Sturm: Christian Sch. (1), Christof, Volker, Marius, Lars, Carsten, Florian (1), Julian, Philipp, Markus H.

Schiedsrichter: Frank

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.