Mädchen B (Oberliga) – Endlich mal belohnt worden!

Am vergangenen Sonntag richtete das Mädchen B Oberliga-Team einen Heimspieltag aus. Nachdem die Bewirtung sichergestellt war, konnte man sich auf den ersten Gegner, den SSV Ulm, einstellen. In der Hinrunde war dies der einzige Sieg, den man erzielen konnte, so dass Spieler, wie Trainer mit hohen Erwartungen ins Spiel starteten. Gleich am Anfang machten unsere VfB-Mädels klar, dass sie auch diesmal mit 3-Siegerpunkten vom Platz gehen wollten und so spielte vor allem Celestine mit hohem Druck auf das Ulmer Tor, so dass sich immer wieder Chancen für den VfB ergaben. Mal versuchte es Kathrin und zweimal Lucy, die völlig frei vor dem Ulmer Keeper zum Torschuss kam. Doch leider wehrte Ulmers Torfrau ein ums andere Mal ab. Erlösend war dann ein von Celestine zunächst als Befreiungsschlag eingeleiteter Konter, der dann von Clara im Turbotempo erlaufen wurde und schlussendlich in die kurze Ecke des herausstürmenden Torhüters versenkt werden konnte. Endlich! Nach 20 Minuten ging der VfB mit einer 1:0-Führung in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel ließ der VfB nicht nach und so konnte durch schönes Kombinationsspiel Celestine völlig frei den Ball zum 2:0 versenken. Ab da war auch das letzte VfB-Mädel aufgewacht und so ziemlich alle stürmten Richtung Ulmer Tor, was den Ulmern auch zu einigen Kontern verhalf, die aber entweder von unserer immer wachen Abwehr um Tia, Anna und Amelie oder von unserer Torfrau Ale wieder hervorragend vereitelt wurden. Den Schlusspunkt setzte schließlich Sophia, die nach einem kurzen direkten Pass von Kathrin den Ball hinter die Linie schob. Endlich wurden unsere Mädels mal für ihren Einsatz belohnt. Und auch die Trainer waren zufrieden.

Im zweiten Spiel gegen den HTC Stuttgarter Kickers waren die Ziele andere. Wusste man um die vielen guten Einzelspieler der Kickers, so wäre ein Unentschieden schon ein großer Erfolg. So begannen unsere Mädels vorsichtig, versteckten sich aber nicht vollständig. Dennoch waren es Mal für Mal die Kickers-Stürmerinnen, die mit voller Power Richtung VfB-Tor zogen. Ein Glück war unsere Abwehr und vor allem Alessandra wach und konnte viele Chancen abwehren. Dennoch ließ sich nach etwa 10 min der Führungstreffer nach einem Überzahlspiel des HTC nicht vermeiden. Und auch das 0:2 für die Kickers einige Minuten später musste dass sehr nach hinten gedrängten VfB-Team hinnehmen. Erst nach und nach erkannten unsere Mädels, dass es evtl. doch besser ist, selbst nach vorne zu spielen, als hinten auf den nächsten Kickers Angriff zu warten. Ein schönes Zuspiel von Clara zu Kathrin ermöglichte Kathrin den Anschlusstreffer zum 1:2. So gingen die Teams auch in die Halbzeit.

In den ersten paar Minuten der zweiten Hälfte drehte dann der VfB nochmals so richtig auf. Jetzt wollte man es doch wissen, ob da heute nicht noch mehr drin war. Stürmer wie Mittefeldspieler übten massiven Druck auf die Kickers-Abwehr aus. Leider ohne Erfolg. Als dann der HTC nach einem Stellungsfehler den 1:3-Treffer erzielte, war die Luft raus. Unsere Mädels waren platt und konnten auch den 1:4-Endstand nicht mehr verhindern.

Dennoch waren Spieler wie Trainer mit diesem Spieltag der Mädels zufrieden, vor allem mit den weiteren 3 Punkten.


Für den VfB spielten:
Alessandra, Tia, Anna, Amelie, Lucie, Kathrin, Clara, Celestine, Sarah, Sophia, Philina

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.