Arbeitssieg für die Damen

Letzten Sonntag traten unsere Damen ersatzgeschwächt beim TSV Ludwigsburg zum letzten Punktspiel vor dem Wechsel in die Halle an. Ein Dank hier nochmal an Lisa G., die kurzfristig eingesprungen ist, um überhaupt einen Wechsler zu haben.

Die VfB Damen starteten konzentriert und überließen dem Gegner die Spielkontrolle. Nach ca. 10 Minuten erlitt Abwehrchefin Lena eine Platzwunde, welche die Damen völlig von der Rolle brachte. Im Schock fingen sie nun an zu schwimmen und Ludwigsburg starte einen Angriff nach dem Anderen. Frisch gepflastert kam Lena zurück und war dann auch bei der einzigen Ecke der VfB Damen auf dem Platz, bei der es die VfB Damen mit einer Variante versuchten, die Carina zum glücklichen und umjubelten 1:0 einschob. Eine Variante, die der Gegner anscheinend kannte, aber trotzdem nicht zu verteidigen wusste. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit schwanden den VfB Damen immer mehr die Kräfte, trotzdem schafften sie es ein um andere Mal die TSV Angriffe abzuwehren. Mal rettete Torhüterin Emmy in letzter Not oder Lena auf der Linie. Die rote Mauer stand den Ludwigsburgern im Weg und auch die Verletzung von Lisa R. konnte daran nichts ändern. So jubelte der VfB am Ende über einen Arbeitssieg, der eindeutig nicht schön war, aber solche Tage gibt es eben auch einmal.

Die die VfB Damen wechseln somit mit 9 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz in die Hallenrunde, wobei man allerdings noch ein Spiel weniger als der Tabellenführer aus Ulm absolviert hat. Sicher eine gute Ausgangsposition um nach der Halle dann auf neuem Kunstrasen endlich auch zuhause wieder angreifen zu können.

Es spielten:
TW Emmy, Carina, Lena, Rebecca, Kathi, Lisa R, Helen, Hannah, Mona, Beli, Leonie und Lisa G.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.