Heimspieltag der Mädchen B1

Am ersten Heimspieltag warteten starke Gegner aus Mannheim, Heilbronn und Aalen auf die Mädchen B1.

Gleich beim ersten Spiel traten sie gegen die Mädchen des TSG Heilbronn I an. Den Stuttgarter Mädchen gelangen früh gut heraus gespielte Chancen. Eine schön und präzise gespielte Kombination über Clara auf Kathrin, die Sarah mit dem Torschuss zum 1:0 Treffer vollendete, erbrachte die verdiente Führung. Obwohl unsere Mädels Druck aufgebaut hatten, gelang den Heilbronnern einige Kontermöglichkeiten, die Dank Ales Können im Tor und ein mal auch Tias letztsekündlicher Rettung vor der Linie, vereitelt werden konnten. Mit dem 1:0 Sieg gegen die Heilbronner startete unser Team gut in den Spieltag.

Beim zweite Spiel ging es darum den Mannheimer HC II-Mädchen nicht allzu viel Spielraum und Tormöglichkeiten zu überlassen. Kathrin humpelte nach dem ersten Spiel noch stärker als am Morgen, war aber im Zweikampf und Dauereinsatz im Mittelfeld total in ihrem Element und ließ sich ihre Schmerzen nicht mehr anmerken. Die Mädels spielten gut sortiert mit schönen Pässen und schneller und wachsamer Abwehr, so dass sich die eine oder andere Chance für Lucie aus dem Mittelfeld zwar ergab aber doch nicht verwertet werden konnte. Erst in der zweiten Hälfte konnten die Mannheimer die starke Stuttgarter Abwehr mit Amelie, Joya oder Tia knacken und auch die allzeit souveräne Ale im Tor überrumpeln. Ein Gegentor konnte auch von der schnellen Clara nicht mehr erzielt werden, daher endete das Spiel mit 0:1 für Mannheim.

Auch der nächste Gegner, die Mannheimer HC I-Mädchen, war aus der Vergangenheit als sehr starke Mannschaft in Erinnerung geblieben. Umso überraschter stellten die Stuttgarter Mädels fest, dass sie durchaus etwas entgegen zu setzen hatten, auch wenn die Mannheimer schon in der ersten Halbzeit mit 0:1 in Führung gingen. Eine der größten Chancen hatte Amelie, als sie quasi alleine vor dem gegnerischen Tor stand aber an der Mannheimer Torfrau nicht vorbei kam. Die Stuttgarter konnten also den Gegner zeitweise weit zurück drängen, leider gelang es auch Carina nicht einen schönen Pass von Clara zu verwandeln. Der Spielstand blieb bei 0:1.

Beim letzten Spiel gegen den HC Suebia Aalen I kam es schnell zum 0:1 Rückstand, was die Mädels aber nicht auf sich sitzen ließen. Lucie gelang innerhalb kurzer Zeit hintereinander der 1:1 Ausgleich und die 2:1 Führung nahezu im Alleingang. 2 Ecken zugunsten des Gegners konnten vereitelt werden und auch sonst standen die Stuttgarter oft vor dem Aalener Tor. Kurz vor Schluss gelang den Aalenern doch noch der 2:2 Ausgleich bevor das Spiel abgepfiffen wurde.

Es spielten:
Ale (im Tor), Amelie, Carina, Clara, Joya, Kathrin, Lucie, Sarah, Tia

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.