Herren starten mit Heimniederlage ins neue Jahr

Beim ersten Oberligaspiel im Jahr 2017 unterlagen die Herren, in einem teilweise körperbetonten Spiel, dem HC Heidelberg.

Es ging munter los in der Halle Neugereut, Heidelberg begann offensiv, Stuttgart hatte die erste große Konterchance. Carsten Thorwart scheiterte am Keeper der Gäste. Lange, genaugenommen bis zur 16. Spielminute stand es daraufhin 0:0. Die Devensivarbeit beider Mannschaften war gut, ehe der VfB den ersten Fehler machte. Durch ein freies Anspiel über die Mitte erzielten die Gäste das 0:1 und ließen 4 Minuten später, nach strittiger Schiedsrichterentscheidung das 0:2 folgen. Den Herren wurde dabei eine klare kurze Ecke verwehrt.

Nachdem einige gute Chancen der Stuttgarter, unter Anderem durch Yannick Maier und Felix Kaerger, ungenutzt blieben, musste man mit einem 0:3 Rückstand in die Halbzeitpause gehen.
Leider wurden auch im zweiten Durchgang die Standarts heute nicht verwandelt. Heidelberg holte die Ecke von Arno Schwalb gerade noch von der Linie und erzielte bei eigener Ecke das 0:4.
Der VfB versuchte nochmals das Spiel umzubiegen, bereits zur Mitte der Halbzeit ersetzte Knut Schulze-Neuhoff als sechster Feldspieler den Torwart Dennis Berrer. Der VfB spielte in der folge zwar druckvoller und kam zu weiteren guten Chancen, zählbares sprang dabei jedoch nicht heraus. Als man nach ca 10 Minuten wieder auf 5 Feldspieler umgestellt hatte, erzielte Carsten Thorwart noch den Ehrentreffer für die Stuttgarter.

Die Heidelberger waren an diesem Spieltag einfach abgeklärter und siegten schlussendlich verdient. Der VfB muss nun in den verbleibenden drei Saisonspielen zunächst Tabellenführer Böblingen empfangen, bevor es in die entscheidenden Spiele um den Klassenerhalt gegen Lahr und Mannheim geht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.