Herren verlieren trotz starker Leistung gegen kommenden Meister SV Böblingen

Aggressivität hatte der Trainer von seinem Team vor der Partie gegen Tabellenführer Böblingen gefordert und das Team hatte auf seinen Trainer gehört. Geschlossen verteidigte der VfB von Beginn an und machte es dem Tabellenführer nicht leicht. Bis zur 20. Minute dauerte es, ehe die Gäste mit 0:1 in Führung gehen konnten, nachdem der VfB vorher bereits zwei kurze Ecken abgewehrt hatte.
Die Böblinger ließen ihre spielerische Klasse auch ein zweites Mal aufblitzen und kamen über die rechte Seite zum 0:2 ehe Fabian Kelch den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte. Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die Pause.
Auch die zweite Halbzeit war von konsequenter Defensivarbeit beider Teams geprägt, auf beiden Seiten gab es wenige Torchancen.
In der 40. Minute schafften es die Böblinger dann schließlich doch den Stuttgarter Schlussmann Dennis Berrer zu überwinden. Es sollte der Endstand in einem Spiel auf gutem Niveau bleiben, bei dem letzten Endes die individuelle Stärke der Böblinger den Unterschied machte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.