Niederlage unserer Damen beim MHC

Am Samstag rückten die VfB Damen beim Mannheimer HC II an, mit dem Ziel, die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die Stuttgarter starteten gut ins Spiel und ließen hinten nichts zu. Sie standen kompakt und defensiv. Um mehr Druck auszuüben und in den gegnerischen Schusskreis zu kommen, gingen die Mädels nach der ersten viertel Stunde in die Offensive. Dabei ging leider die Ordnung verloren, die Abstände wurden zu groß und die Schwaben ließen sich zu leicht umspielen. So fielen noch in der ersten Halbzeit 3 Gegentore, alle auf die selbe Weise. Die Mannheimer kamen über die rechte Seite in den Schusskreis und fanden jedes Mal eine freie Mitspielerin für den gefährlichen Querpass vor dem Tor.

In der Pause waren sich die VfB Mädels einig – die erste Halbzeit abhaken und nach vorne blicken. Das Spielsystem besser umsetzten, die Räume klein halten und dynamischer agieren. Gesagt, getan. Das Spiel hat sich gedreht und fand zum Großteil nur noch in der gegnerischen Hälfte statt. Man setzte die Mannheimer schon bei der Ballannahme unter Druck und erzielte so viele Ballgewinne. Es kam zu mehreren Angriffen der Schwaben. Bei einer einstudierten Eckenvariante gelang es Hannah Walter schließlich das 3:1 zu erzielen. Bis zum Ende kämpften die Mädels in Weiß und lieferten eine starke zweite Halbzeit.
Zu einem weiteren Aufholtreffer kam es nicht mehr und so blieb es bei einem Endstand von 3:1. Die Stuttgarter mussten ohne Punkte nach Hause fahren, obwohl mehr drin gewesen wäre. An die Leistung der zweiten Halbzeit wird aber angeknüpft und die 3 Punkte holen sich die Damen vom VfB am Dienstag beim Heimspiel gegen den SSV Ulm.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.