Damen mit Hallenauftakt nach Maß

Beim ersten Hallenspiel der Saison 2017/18, sowie das erste Spiel seit der glücklosen Oberligasaison vom Vorjahr, konnten die Damen einen ordentlichen 5:1 Heimsieg gegen den TSV Ludwigsburg einfahren und so, gemeinsam mit dem MHC III, die Tabellenführung
bereits am ersten Spieltag der 1. Verbandsliga übernehmen.

Die Damen vom VfB gingen selbstbewusst in das Spiel, beflügelt durch starke Teamleistungen zuletzt auf dem Feld sowie durch eine solide Hallenvorbereitung. Die Cannstatter Damen kamen gleich zu Beginn des Spiels direkt aus der Kanone geschossen, und erzielten
innerhalb der ersten Spielminute das 1:0. Nachdem Elissa Eggenweiler einen Pass abgefangen hatte, legte sie auf Belinda Blaschik ab, die unten Rechts den Ball ins Tor brachte. Wenig später, genauer gesagt 5 Minuten Später, erhöhte Stuttgart auf 2:0! Elissa Eggenweiler erobert an der Mittellinie den Ball und spielt ihn zunächst an die Füße einer Ludwigsburger Verteidigerin; die unparteiischen lassen jedoch Vorteil laufen und den nutzt Marissa Gläsle cool aus, und erhöht aus kurzer Distanz im 1 geben 1 mit dem Keeper zum 2:0.

Lange ging das Spiel nur auf das Ludwigsburger Tor; die Stuttgarter trauten sich einiges zu und es kamen zu einigen schönen Szenen. In der 10. Minute kam es zu einer schönen Kombination, in der Henriette Commichau stark aufspielte und zwei Ludwigsburgerinnen vernaschte, einzig der Pass auf Rebecca Sharpe kam etwas zu ungenau. Jedoch kam dann der - zwischenzeitlich äußerst verdiente - Treffer zum 3:0 in der 13. Minute: Mona Gläsle spielte einen Ball quer übers Parkett auf Marissa Gläsle, die den Ball an Belinda Blaschik weiterleiten konnte, die wiederum nur das leere Tor vor sich hatte. In der Folgezeit traute sich der TSV Ludwigsburg auch einiges zu und machten mehr offensiven Druck, obwohl schlimmeres durch die Abwehrreihe der Stuttgarter, sowie durch Torhüterin Emmy Wund verhindert werden konnte, fiel der 3:1 Anschlusstreffer in der 22. Minute: Eine Ludwigsburger Stürmerin umspielte Emmy von der rechten Seite und erzielte den Belohnungstreffer für eine starke Phase der Ludwigsburger. Davon ließ sich der VfB jedoch nicht beeindrucken; in der 29. Minute eroberte Rebecca Sharpe am Schusskreisrand den Ball und schoss Richtung Tor, wo Hanna Walter den Ball noch leicht über die Linie behalf.

Zur Halbzeit stand es also 4:1, eigentlich alles im grünen Bereich, jedoch war den Stuttgartern bewusst das an einigen Bereichen des Spiels noch gearbeitet werden muss, und das man sich nicht auf dieses Polster verlassen konnte. Die zweite Halbzeit gab ein ähnliches Bild ab wie die erste: viele Chancen, überwiegend für die Stuttgarter Damen, jedoch im entscheidenden Moment ohne die nötige Durchschlagskraft. Den Abschluss zu einem guten Hallenauftakt lieferte Marissa Gläsle in der 57. Spielminute, als Henriette Commichau durch die Abwehrreihe des TSV Ludwigsburg marschieren konnte, und den Ball auf Marissa auflegte, die zum 5:1 Endstand traf.

Am Ende verbuchte der VfB Stuttgart einen gelungenen Start in die Hallenrunde 2017/18. Zwar hat das Spiel unseren Damen gezeigt dass sie noch an der einen oder anderen Stelle in ihrem Spiel arbeiten müssen, unter dem Strich stand aber trotzdem eine solide Leistung und ein verdienter Auftakterfolg.


Spieltagskader:

Wund, E. (TW) - Gläsle, M.; Braun, B.; Blaschik, B. (2); Commichau, H.; Eggenweiler, E. (C); Waldbauer, C.; Walter, H.; Gläsle, M (2).; Sharpe, R. (1)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.