Hitziges Derby in der Oberliga

Am Samstag stand für die Herren das wichtige Derby bei den Stuttgarter Kickers auf dem Programm. Das Wetter war wunderbar und die Ausgangssituation der beiden punktgleichen Teams versprach eine spannende Partie. Der VfB musste dabei erneut Ersatzgeschwächt antreten, konnte sich aber über das Comeback von Felix Kaerger freuen, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder für den VfB auflief.

Die Mannschaft des HTC stand zu Beginn der Partie sehr offensiv und versuchte den Spielaufbau der Gäste aus Cannstatt früh zu unterbinden und tatsächlich taten sich die Herren schwer damit sich Offensivaktionen zu erarbeiten. In der 12. Minute hoppelte eine Flanke von links in den Schusskreis des VfB, die der HTC zum Führungstreffer nutzte.  In einer Auszeit rief Phillip Richter das Team zusammen und nahm kleinere Umstellungen vor, die Wirkung zeigten. Die Herren kamen etwas besser in die Partie und mit Jordi Mas zu ihrer ersten Chance. In Unterzahl nach grüner Karte konnte Dennis Berrer eine kurze Ecke abwehren, ehe es in die Halbzeit ging.

Nach Wiederanpfiff entwickelte sich die Partie zunächst besser für den VfB, der die Räume der nun tiefer stehenden Kickers besser nutzte. Die erste eigene Strafecke konnten die Herren in der 39. Minute nicht verwandeln, spielten nach gelber Karte aber zunächst in Überzahl.
Kaum wieder vollzählig konnten die Hausherren ihrerseits eine Ecke herausholen, die auf der Linie geklärt wurde, ehe der Ball erneut einem Cannstatter an den Fuß sprang. Die Folgeecke parierte erneut der starke Keeper Dennis Berrer, der im Laufe der Partie vier gegnerische Strafecken vereiteln konnte.  Die Schiedsrichter gewannen, zum Unmut beider Mannschaften, zunehmend an Bedeutung und konnten in der härter geführten Schlussphase nicht zur Beruhigung des Spiels beitragen. Drei weitere Zeitstrafen sorgten für wechselnde Überzahlsituationen. Kurz vor Ende des Spiels riskierten die Herren mehr und drängten auf den Ausgleich, die Kickers lauerten auf Konter. Insgesamt wurde das Spiel hektischer. Kapitän Ludwig Schmid konnte kurz vor Ende in den gegnerischen Kreis eindringen, wurde aber durch die Verteidiger des HTC am Abschluss gehindert. Nachdem die Kickers noch eine Strafecke am Tor des VfB vorbei geschossen hatten kam der Schlusspfiff.

Die Herren müssen nun in der nächsten Woche noch intensiver arbeiten um gegen Bietigheim den ersten Sieg der Rückrunde und damit drei wichtige Punkte einzufahren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.