Erste Niederlage für Herren I

Nach zwei Siegen in den ersten zwei Spielen traten die Jungs aus Cannstatt als Tabellenführer in Heilbronn an. Die schwach in die Saison gestartete TSG war der erste Gradmesser für den VfB. Die Hausherren begannen schwungvoll und waren schnell nach einem sauberen Konter- und einem Eckentor mit 2:0 in Führung. Die Schwaben aber zeigten Moral und kamen ebenso schnell zum 2:2 Ausgleich. Noch vor der Pause schossen die Heilbronner die durchaus verdiente 3:2 Halbzeiführung.

Die Stuttgarter kamen motiviert aus der Kabine und ihnen gelang schnell der 3:3 Ausgleich. Nun lag der dritte Sieg im dritten Spiel in der Luft. Jedoch entwickelte sich ein fahriges Spiel, bei dem man die eigenen Chancen nicht nutze, die Heimmannschaft wiederum scheiterte bei ihren Torchancen mehrmals am gut spielenden Keeper Levin Bauer. So war das Spiel offen für beide Mannschaften, bis Heilbronn 15 Minuten vor Schluss eine Ecke im Tor der Gäste unterbrachte. Danach boten sich beiden Mannschaften nicht mehr allzu viele Torchancen, bis Stuttgart wenige Minuten vor Ende die Schlussoffensive einleitete. Dadurch ergaben sich aber auch Räume für die Heimmannschaft, die einen Konter zwei Minuten vor Schluss zum 5:3 vollenden konnte. Man selbst konnte keine Chance mehr im Tor der Heilbronner unterbringen, sodass es bei diesem Ergebnis blieb.

Alles in allem war es eine verdiente Niederlage für den VfB, da Heilbronn mehr und bessere Chancen hatte. Nächste Woche geht es zum Topspiel nach Freiburg, gegen die ein kreativerer Auftritt notwendig sein wird.

Es spielten:
Levin Bauer (TW), Werner Radtke (1), Knut Schulze Neuhoff, Niklas Werner, Steven Krietsch, Fabian Kelch (1), Fabian von Karstedt, Dominik Hahn, Carsten Thorwart (1), Tobias Krähling, Jordi Mas

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.