Letzter Spieltag für Herren III

TSG Reutlingen - VfB Stuttgart III  2:3
VfB Stuttgart III - HC Tübingen II  1:3
Sonntag, 09.02.2020 in Reutlingen

Zwar ging es für die Herren III heute nur noch um die sprichwörtliche goldene Ananas, trotzdem wollte man sich natürlich mit zwei guten Ergebnissen von der Hallenrunde verabschieden. Dementsprechend motiviert ging man in die erste Partie gegen die TSG Reutlingen. Die Hausherren hatten in der ersten Halbzeit ein leichtes Übergewicht und etwas mehr Spielanteile, richtig gefährlich wurden die Reutlinger aber nur durch ihre kurzen Ecken. Hier waren die Stuttgarter aber stets zur Stelle und ließen nichts anbrennen. Selber war man vor dem gegnerischen Tor kaltschnäuziger. So war es Adrian, der nach Pass von Nobbe die 1:0 Führung für die Stuttgarter erzielen konnte und wenig später mit einer kurzen Ecke gar auf 2:0 erhöhen konnte. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Reutlingen machte Druck, Stuttgart das Tor. Wieder war Adrian bei einer kurzen Ecke eiskalt und erzielte so das 3:0. Nur einmal waren die Stuttgarter in der zweiten Hälfte nicht ganz auf der Hut. Bei einer scharfen Hereingabe kam man nicht mehr vor den Gegenspieler und es stand nur noch 3:1. Aber die Stuttgarter ließen nichts mehr anbrennen und spielten die Führung clever über die Zeit. Die Schlussecke für Reutlingen nach der regulären Spielzeit brachte zwar noch den 3:2 Anschlusstreffer, änderte aber nichts mehr am Ergebnis.

Im zweiten Spiel gegen Tübingen wollte man an die gute Leitung aus der ersten Hälfte anknüpfen, aber vor allem in der ersten Halbzeit waren die Tübinger oftmals in den Zweikämpfen präsenter und oftmals den einen Schritt früher am Ball. So stand es schnell 3:0 für den Gegner. Lediglich Philipp gelang kurz vor der Pause noch der Anschlusstreffer zum 1:3 aus Stuttgarter Sicht. Die Stuttgarter schenkten das Spiel aber noch nichts ab und nahmen in der zweiten Halbzeit nun den Kampf an. Jetzt war es ein Duell auf Augenhöhe mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, nur ein weiteres Tor wollte einfach nicht mehr fallen. So endete das Spiel aufgrund der Chancenverwertung der Tübingen in der ersten Hälfte vielleicht nicht ganz unverdient mit 3:1 für Tübingen. Es war aber beeindruckend, wie wie die Stuttgarter in der zweiten Hälfte dagegen hielten und nochmal alles versuchten, auch wenn es letztendlich um nichts mehr ging.

Die Stuttgarter beenden die Saison somit bei einem Teilnehmerfeld von neun Mannschaften auf dem 5. Tabellenplatz. Knackpunkt war sicher der Spieltag in Pforzheim, bei dem man in beiden Spielen nicht die schlechtere Mannschaft war aber jeweils knapp unterlegen war. Mit ein bisschen mehr Glück an diesem Spieltag wäre vielleicht Platz 2 oder 3 Möglich gewesen.

 

Es spielten heute:
Chrissi (TW), Andy, Sebi, Christof, Benne, Carsten, Markus H., Nobbe, Philipp (1), Lars, Adrian (3)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.