Damen gewinnen Heimspiel gegen Heidelberg

Sonntagmorgens empfingen die VfB Damen hochmotiviert die in aller Herrgottfrühe angereisten Heidelberger Spielerinnen. Fest entschlossen mal wieder 3 Punkte auf unser Konto zu buchen, fingen sie auch gut an Druck zu machen. Im ersten Viertel hatten die Heidelbergerinnen nicht viele Möglichkeiten sich dem Pressing zu entziehen. Allerdings führte es auch nicht zum erlösenden Erfolg in Form eines Tores. Ähnlich verlief auch das 2. Viertel: meistens hatten die Stuttgarterinnen das Spiel im Griff, ohne Tore, die Heidelbergerinnen erspielten sich paar Angriffe, die allerdings ebenfalls nicht gefährlich waren. Ebenso ihre Ecken konnten die VfB Damen erfolgreich abwehren.

Spannend wurde es dann in der 2. Halbzeit: im 3. Viertel gelang es Mona, die nach einem schön gespielten Freischlag frei zum Schuss kam, den Ball platziert in ein Tor zu verwandeln. Somit stand es 1:0 für Stuttgart. Daraufhin wurde das Spiel allgemein etwas aufreibend, technisch und taktisch von beiden Seiten etwas wirr. Die Heidelbergerinnen hatten Chancen zum Ausgleich. Lediglich dem Glück und Janas Kompetenz war der fehlende Ausgleich zu verdanken. So ging das Spiel hin und her, leider blieben auch die Ecken erfolglos.

Im 4. Viertel verließ die VfBlerinnen nach Zuschauermeinung etwas die Kraft, die Heidelbergerinnen machten Druck. Die Stuttgarterinnen erspielten sich noch eine Ecke trotz allem. Den darauffolgenden Siebenmeter verwandelte Nora nicht regelkonform (gezogen), sodass die VfB Damen weiterhin die letzten 3 min ihre Führung verteidigten. Der Schlusspfiff war die Erlösung.

Unterm Strich verlief das Spiel mit viel Glück zur Zufriedenheit der Stuttgarterinnen.