VfB-Frauen überzeugen erneut

Bad Cannstatt - Sieben Punkte in einer Woche - das ist die überragende und überraschende Bilanz der letzten drei Spiele der Damen des VfB Stuttgart in der Oberliga. Nach vielen Rückschlägen in der Vergangenheit hat das Team eine überzeugende Antwort auf dem Platz gegeben und sich erfolgreich neu erfunden und gefunden. Beim Bietigheimer HC gelang ein verdienter 2:0- Sieg. Die Stuttgarterinnen kamen besser ins Spiel als die Gastgeberinnen, für die die Partie wohl die letzte Chance auf den Klassenerhalt war. Diesmal gelang nach einer Viertelstunde sogar ein Doppelschlag: Elissa Eggenweiler und Bianca Braun sorgten mit zwei beeindruckenden Rückhandtreffem für strahlende Gesichter beim VfB-Tross. Bis zur Pause kontrollierten die VfB-Mädels die Partie und steckten auch die Knieverletzung von Kathi Merz einigermaßen weg. Nach dem Wechsel versuchten die Gastgeberinnen, mehr Druck zu machen, und konnten das Spiel offener gestalten. Der VfB hatte aber weiterhin die besseren Chancen, jedoch fielen keine Tore mehr. Jetzt folgen eine etwas längere Pfingstpause und dann die letzten beiden Punktspiele. Durch die überaus erfolgreiche Sieben-Punkte-Woche haben die VfB-Damen gezeigt, dass wieder mit ihnen zu rechnen ist. Die VfB-Männer empfingen den Verbandsliga-Tabellenführer Freiburger TS. Nach einer 0:3-Niederlage gegen die klar besseren Freiburger und nun vier Punkten Rückstand ist zumindest die Meisterschaft so gut wie entschieden. Für die VfB-Herren heißt es jetzt, sich auf den zweiten Platz zu konzentrieren und zu hoffen, dass zwei Teams aufsteigen.

Cannstatter Zeitung, 07.06.2014
Thomas Reinmüller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.