Aktuelle Corona Regelungen

Am Samstag, 5. Juni, lag die 7-Tage‐Inzidenz in Stuttgart bei 34,3. Die Lockerungen für Inzidenz Werte unter 35 treten aber erst in Kraft, wenn sich die Inzidenz Werte an 5 Tagen hintereinander unter 35 bewegen.

Aber immerhin befinden wir uns in Stuttgart nun an 5 Tagen hintereinander unter einem Inzidenz Wert von 50. Nach der Corona‐Verordnung des Landes vom 3. Juni kann die Landeshauptstadt damit zum 7. Juni direkt  von der ersten in die dritte Öffnungsstufe übergehen, so dass ab Montag weitere Lockerungen eintreten.

  • Teilnehmer am Training 1 Person pro 10 qm
    (In der Praxis bedeutet dies keine Beschränkungen in der Anzahl der Trainingsteilnehmer auf unserer Platzgröße)
  • Auch nicht kontaktarme Sportausübung ist erlaubt
  • Die Nutzung von Umkleideräumen und Duschen ist wieder erlaubt


Allerdings gilt weiterhin die Testpflicht für alle Teilnehmer ab dem vollendeten 6. Lebensjahr. Hiervon ausgenommen sind lediglich vollständig geimpfte oder genesene Teilnehmer. Für Schülerinnen und Schüler ist die Vorlage eines von der Schule bescheinigten negativen Tests, der maximal 60 Stunden zurückliegt, ausreichend.

siehe auch die aktuelle Meldung der Stadt Stuttgart

Neue Trainingszeiten

Nachdem wir nun schon seit ein paar Wochen in 2er Gruppen trainiert haben ist nun endlich wieder kontaktarmes Training in 20er Gruppen möglich. Allerdings ab den 6-jährigen nur mit tagesaktuellem Schnelltest. Bei den Schülern genügt ein bestätigter negativer Test aus der Schule, der dann auch 60 Stunden gültig ist. Wer schon geimpft oder genesen ist, benötigt dafür einen Nachweis aber keinen Schnelltest. Des Weiteren gilt nach wie vor unser CORONA Hygienekonzept.

Da auch die Ausgangsbeschränkungen aufgehoben sind, gelten außerdem ab dem 07. Juni wieder unsere regulären Trainingszeiten.

Saisonabbruch im Aktivenbereich

Für die baden-württembergischen Aktivenmannschaften ist die Feldhockeysaison 2019-21 beendet. Die Verantwortlichen im Hockeyverband Baden-Württemberg haben sich nach reiflichen Überlegungen letztlich für den Saisonabbruch für alle Erwachsenen-Spielklassen im Land entschieden. Aktuell soll daher nach den Sommerferien ganz regulär in den gleichen Ligazusammensetzungen in die neue Saison gestartet werden.

Abschied von Bernd Wondratschek

In tiefer Trauer müssen wir Abschied nehmen von Bernd Wondratschek, der in der Nacht zum Samstag im Alter von 81 Jahren verstorben ist.

Eine ganze Generation an Hockeyspieler*innen kennen die Hockeyabteilung nur mit Bernd Wondratschek. Immerhin war er seit 1954 Mitglied in seinem VfB. Er prägte die Abteilung über Jahrzehnte erst als Spieler, dann als Trainer, Schiedsrichter, Vorstandsmitglied und nicht zuletzt als Mensch.

Hockey beim VfB ohne Bernd, für viele unvorstellbar. Wir werden seine lautstarken Kommentare bei den Heimspielen unendlich vermissen.

Trainingsstart

Damit es nicht länger so leer wie auf dem Bild zugeht und solange sich die Corona 7-Tage-Inzidenz unter 100 bewegt nutzen wir die Gunst der Stunde und bringen wieder etwas Leben auf den Hockeyplatz.

Bei den Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren ist aktuell ein kontaktloses Gruppentraining mit bis zu 20 Spieler*innen erlaubt. Für alle anderen Gruppen ist nur ein Einzeltraining möglich weshalb wir hier vier 2er Gruppen gleichzeitig auf dem Hockeyplatz zulassen, die sich aber natürlich nicht durchmischen dürfen.

Es gilt nach wie vor unser CORONA Hygienekonzept. Außerdem sind die Umkleiden, die Duschen und der Aufenthaltsraum gesperrt. D.h. ihr solltet fertig umgezogen auf den Platz kommen und euch vor und nach dem Training nicht auf der Platzanlage aufhalten. Außerdem vor und nach dem Training die Abstandsregel einhalten und medizinische Masken tragen.

Die genauen Gruppeneinteilungen und Trainingszeiten erfahrt Ihr von Euren Trainern und Trainierinnen.

Helmut Schmidt verstorben

Mit großer Trauer müssen wir Abschied von unserem ehemaligen Spieler Helmut Schmidt nehmen.

Das Hockeyspielen hatte er beim VfB gelernt, bevor er auszog, um beim HC Ludwigsburg große Erfolge zu feiern und dort über Jahrzehnte in verschiedenen Positionen eine prägende Rolle zu spielen. Trotz allem riss der Kontakt zum VfB nie ab und man blieb freundschaftlich verbunden. In der Nacht zum 09. März hat er nun den Kampf gegen den Krebs verloren.

Wir sind unendlich traurig.

Neuer Facebook Auftritt

Vor einigen Monaten wurde unser Facebook Auftritt gesperrt und trotz Beschwerde mittlerweile endgültig gelöscht. Angeblich würden wir uns unberechtigt als VfB Stuttgart ausgeben.
Ab sofort sind wir daher mit einem neuen Auftritt wieder online. Mal schauen, wie lange es dauert, bis irgend ein automatisierter Algorithmus uns wieder als VfB Fake enttarnt.

Ihr findet uns unter https://www.facebook.com/vfb.hockey