Knaben B holen den Titel in der Oberliga

Der Endrundenspieltag der Knaben B in Aalen begann mit einer schlechten Nachricht. Der etatmäßige Abwehrspieler Finn, der in den 11 Hauptrundenspielen maßgeblich dazu beigetragen hatte, dass der VfB I in 11 Spielen nur 7 Gegentore hinnehmen musste, hatte sich verletzt. Dadurch kamen zum Abschluss der Saison neben Nick, der bereits zum festen Kader gehört, mit Milan und Lauri noch 2 weitere C-Knaben zum Einsatz.

Gustav übernahm Finns Position neben Maxime in die Abwehr und beide harmonierten nach wenigen Minuten bereits hervorragend. Nach etwas zögerlichem Beginn konnte gegen Suebia Aalen bereits zur Pause ein 2:0 herausgespielt werden. Zwei Treffer später war mit einem 4:0 eine gute Grundlage zum Erreichen des Halbfinales gelegt, das schon vor dem 2. Spiel gegen den HC Ludwigsburg II gesichert war. Hier war der VfB wieder klar spielbestimmend. Ein gutes Pressing der Stürmer ließ den Ludwigsburgern kaum Raum für einen geordneten Spielaufbau und führte zu mehreren direkten Ballgewinnen. Nach einem 1:0 zur Halbzeit konnte im 2. Abschnitt bis auf 3:0 erhöht werden, bis die Ludwigsburger mit einem Konter zu ihrem Ehrentreffer kamen. Ein seltener Moment an diesem Tag, dass sich Mattis im Tor geschlagen geben musste. Ansonsten vereitelte er alle gegen den VfB gegebenen Strafecken und war wie gewohnt der souveräne Rückhalt für die Mannschaft.

Im Halbfinale ging es gegen den Mannheimer HC II. Mit einer von Diego halbhoch über die rechte Schulter des Torwarts geschlenzten Strafecke ging der VfB nach wenigen Minuten 1:0 in Führung. Diese konnte bis zur Pause auf 2:0 ausgebaut werden. Nach direkten Balleroberungen vor dem gegnerischen Schusskreis oder schnellen Pässen aus der Abwehr, häufig über die linke Bande, waren es immer wieder Ulises und Brandon, die den Mannheimern keine Chance ließen und bis Mitte der 2. Halbzeit auf 4:0 erhöhten. Ein Konter über den stärksten Mannheimer Stürmer brachte ihnen den einzigen Treffer. Maxime konnte auf der Linie nicht mehr für den geschlagenen Mathis klären. Dafür machte er einige Minuten später mit einem schönen Solo den Treffer zum 5:1 Endstand.

Im Finale ging es gegen den SV Böblingen den eindeutig stärksten Gegner dieser Saison. Wieder war es eine nach gutem Pressing herausgeholte Strafecke die zum 1:0 führte. Diegos Schlenzer musste der Torwart nach vorne abwehren, so dass Brandon den Rebound rechts unten versenken konnte. In der 2. Hälfte wurde es noch einmal spannend, als Böblingen mit einem Konter zum 1:1 ausgleichen konnte. Ein Penaltyschiessen drohte, doch die Mannschaft blieb ruhig und konzentriert und konnte mit zwei weiteren Treffern die erste B-Knaben Oberliga Meisterschaft für den VfB sichern.

11 Siege in 11 Spielen mit 72:10 Toren, eine ganz starke Saison Jungs. Herzlichen Glückwunsch.


Mannschaftsbild

Hinten von links: Brandon, Gustav, Diego, Finn, Ulises und Trainer Markus Kaupp.
Vorne von links: Lukas, Mathis, Milan, Maxime, Nick und Lauri.

An den 3 Hauptrundenspieltagen spielten außerdem: Till, Willi, Wendel und Moritz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.