Daniel Baudis - Vorbild des Jahres 2018

Die Württembergische Sportjugend (WSJ) ist die Jugendorganisation des Württembergischen Landessportbundes (WLSB). Mit der Kampagne „VORBILD SEIN!“ möchte die WSJ auf die große Bedeutung der Vorbildfunktion von Jugendtrainern, Übungs- und Jugendleitern sowie Jugendbetreuern, Vereinsmitarbeitern und Helfern hinweisen. Außerdem möchte die WSJ dem erwähnten Personenkreis dabei helfen, dieser Vorbildrolle gerecht zu werden und sie dafür belohnen.

Nichts lag da näher, als Daniel Baudis für eines der Vorbilder 2018 vorzuschlagen. Am Donnerstag wurde er nun in der Stuttgarter LBS-Filiale mit neun anderen „Vorbildern des Jahres 2018“ geehrt und mit Preisen im Gesamtwert von 1.000 Euro belohnt.

Die "Stuttgarter Nachrichten" berichtete wie folgt:

Seit 14 Jahren sucht die WSJ mit diesem Wettbewerb nach Ehrenamtlichen, die sich durch ihre besondere Arbeit über den Sport hinaus für den Nachwuchs einsetzen. „Diese Menschen vermitteln Werte – mit ihrem Auftreten und ihrem Umgang mit den Kindern“, erklärt Matthias Reinmann von der WSJ. Daniel Baudis ist seit 25 Jahren unverzichtbarer Teil der Hockey-Abteilung des VfB: erst als Spieler, seit einer schweren Knieverletzung als Jugendtrainer und Betreuer der Herrenmannschaft. Zudem ist er auch als Hockey-Schiedsrichter für den Verein im Einsatz und motiviert die Jugendspieler ebenfalls für diese ehrenamtliche Tätigkeit. „Er ist ein wunderbarer Teamplayer und gibt für seinen VfB alles“, heißt es in der Bewerbung seiner Hockey-Kollegen. Dieser Satz und viele weitere Argumente überzeugten die Jury der WSJ.

Dieser Berichterstattung können wir uns nur uneingeschränkt anschließen und Daniel zum einen beglückwünschen, uns natürlich im Namen aller Mitglieder für die bisherigen 25 Jahre bedanken und uns auf weitere gemeinsame Jahre freuen.


Im Bild: Daniel Baudis (3. von rechts), Abteilungsleiter Roland Schmid (1. von rechts)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok