Die Sommerpause ist zu Ende und es gibt neue Regeln

männl. Jugend B männl. Jugend B

Die Sommerferien sind leider schon wieder zu Ende. Das Schöne daran ist aber, dass nun der Ball wieder rollt. Weniger toll war dann leider nach dem Aufstieg das erste Spiel unserer Herren I in der Oberliga. Die 2:12 Auftakt Niederlage in Freiburg zeigte gleich eindrucksvoll welcher Wind in der Oberliga weht. Unsere Damen hingegen erreichten im Oberliga Heimspiel gegen Freiburg ein 0:0 Unentschieden.

Beide mussten sich in der neuen Saison wieder einmal mit neuen Regeln auseinander setzen. Die größte Änderung betrifft die Spielzeit, die von 70 Minuten (2x 35 Minuten) auf 60 Minuten (4x 15 Minuten) verkürzt wurde. Um die Nettospielzeit zu erhöhen erfolgt nun bei verschiedenen Situationen (Ecke, Tor, usw.) ein Zeitstopp. Dafür gibt es ab sofort keine Auszeit mehr.

Für die Jugend ging es nach der Sommerpause in der laufenden Saison weiter. Bei den Mädchen A lief dabei perfekt, sie gewannen ihr Heimspiel gegen die SG Tuttlingen/Villingen mit 4:0 und erreichten damit die Platzierungsrunde, die Knaben A gewannen ihr Heimspiel gar mit 8:0 SG Villingen/Schwenningen und stehen in der Endrunde.

Die weibl. Jugend B empfing am letzten Spieltag den Tabellenführer vom HC Ludwigsburg. Von Beginn an waren die Mädels motiviert bei der Sache, sodass man nicht merkte, dass der HCL noch ungeschlagen war. Aber obwohl die 1. Halbzeit sehr ausgeglichen war, gelang dem Gast noch vor der Halbzeit die Führung. Der VfB ließ sich davon aber nicht beeindrucken und machte in der 2. Halbzeit genauso weiter. Und obwohl dem HCL noch ein Kontertor gelang, ließen sich die VfB Mädels nicht unterkriegen und wurden kurz vor Spielende noch belohnt. Nach einem stark gespielten Konter schoss Lucie aufs Tor. Dieser Ball wurde von einer Ludwigsburger Spielerin so abgefälscht, dass er über den Torwart flog und perfekt im Winkel landete. Ein Traumtor! Schlussendlich unterlag man zwar mit 1:2, hatte aber das beste Spiel der Saison gespielt. Weiter geht es nun am 22. September mit den abschließenden Platzierungsspielen.

Die männl. Jugend B im Bild kämpfte in Tuttlingen um den Einzug in die Endrunde. Nachdem sich die Jungs an den recht langsamen Platz gewöhnt und den 1:0 Führungstreffer für Tuttlingen verdaut hatten, kamen sie besser ins Spiel und konnten noch vor der Halbzeit den Ausgleich erzielen. Die zweite Halbzeit begann ebenfalls spannend, bis der 2:1 Führungstreffer für die Stuttgarter fiel. Die Tuttlinger versuchten noch, das Spiel zu drehen, aber nach den dritten Gegentor gaben sie aus spielerischer Sicht auf. So endete das Spiel nach weiteren Toren mit einem deutlichen 6:1 Sieg für die Stuttgarter. Die mJB steht damit in der Endrunde am 21. und 22. September.


Mehr zu den anderen Spielen in den Spielberichten

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.