Jeweils drei Punkte im Gepäck

Sowohl die Hockey-Damen als auch die -Männer des VfB Stuttgart feierten Sieg

Mit einem breiten Kader von 15 Mädels ging es für die Damen des VfB Stuttgart zum Oberliga-Spiel zur Rohrbacher SG - bereit, den ersten Dreier der Saison zu holen. Was letztlich mit 2:1 (1:1) auch gelang.

Bereits in der ersten Minute erwischte es Clara Waldbauer, die nach unkontrolliert ausgeführtem Abschlag der Rohrbacher Verteidigung den Ball an den Kopf bekam und den Rest des Spiels aussetzen musste. Nach diesem Dämpfer mussten die Stuttgarterinnen sich wieder sortieren und spielten kurze Zeit verunsichert. Nach einer Auszeit und Ansprache der Trainer fanden die VfB-Mädels aber wieder zu ihrer gewohnten Konzentration zurück und dominierten. Und so fiel nach einer kurzen Ecke für den VfB auch das erste Tor. Marissa Gläsle beharrte auf den Abpraller des Torwarts und brachte den Ball über die Linie. Die erste Hälfte verlief primär in der Rohrbacher Spielhälfte - oftmals fehlte jedoch noch der Abschluss im gegnerischen Schusskreis, um die Führung auszubauen. Kurz vor der Halbzeit gelang es dann den Rohrbachern durch ein sauberes Passspiel, durch das weiß-rote Mittelfeld hindurch in den Kreis zu spielen. Keeperin Emmy Wund parierte zwar den Schuss, es kam jedoch zu einer kurzen Ecke. Rohrbach verwandelte diese durch einen halbhohen Schlenzerzum 1:1 Halbzeitstand. Der VfB setzte die Rohrbacher in der zweiten Hälfte energischer unter Druck und fing den Ball oft in der gegnerischen Abwehrkette ab. So kam es auch zum 2:1: Nach Abfangen des Balls in der Rohrbacher Verteidigung verwandelte Henriette Commichau nach einem Dribbling mit der argentinischen Rückhand. Zwei Minuten vor Spielende verletzte sich auch bei Rohrbach eine Spielerin und musste aussetzen. Die Zeit lief runter und bis auf ein paar wenige Chancen im Schusskreis der Rohrbacher blieb es bis zum Spielende beim 2:1 für die Stuttgarter Gäste. Heute spielen die VfB-Damen um 11.30 Uhr beim Mannheimer HC II und am Sonntag um 13 Uhr empfangen die VfB-Mädels auf dem heimischen Kunstrasen in der Mercedesstraße den SSV Ulm.

Auch die VfB-Herren gewannen ihr Heimspiel in der 1. Verbandsliga gegen den TSV Mannheim III klar mit 3:0. Für sie geht es am morgigen Sonntag, 11 Uhr, zur SG Schwenningen/Villingen, bevor es am Mittwoch, 3. Oktober um 11 Uhr auf heimischem Platz zum Lokalderby gegen die Kickers III kommt.

Cannstatter Zeitung, 29.09.2018
Thomas Reinmüller

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.