Mit Tabellenführer gleichgezogen

Frauen- und Manner-Hockeyteams des VfB Stuttgart bleiben in der Erfolgsspur

Mit einem 2:1-Heimsieg gegen den Tabellenführer HC im TSG Heilbronn konnten die Herren des VfB Stuttgart nach Punkten mit dem Spitzenreiter der 1. Verbandsliga gleichziehen und haben am kommenden Sonntag die Chance, als alleiniger Tabellenführer in die Winterpause zu gehen.

Das junge Team aus Heilbronn legte vom Start weg druckvoll los und belagerte in den ersten Minuten das Viertel des VfB. Neben zahlreichen langen Ecken entstand aber selten Gefahr aus den Angriffen. Lediglich in der siebten Minute musste Keeper Dennis Berrer einen Schuss mit der argentinischen Rückhand parieren. Der VfB kam nun besser ins Spiel und bei einigen Kontern auch gut in den gegnerischen Kreis. Ab der 20. Minute hatten die Stuttgarter ihre stärkste Phase: Eine schnell ausgeführte lange Ecke konnte der Heilbronner Torwart nicht sicher klären. Johannes Schreiner drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Der Treffer zeigte Wirkung und der VfB Stuttgart setzte nach. Kaum zwei Minuten später drang Felix Kaerger nach einem Freischlag an der rechten Außenbahn mittig in den Kreis ein und verwandelte per argentinischer Rückhand zum 2:0. Kurz vor der Halbzeit hatten die Hausherren sogar die Chance, die Führung weiter auszubauen, eine Flanke von Richard Müller wurde jedoch noch kurz vor dem einschussbereiten Tobias Krähling abgefälscht. Nach der Pause setzte der VfB vermehrt auf Defensive, Heilbronn hatte deutlich mehr Spielanteile. Wie zu Beginn der Begegnung kam es aber kaum zu gefährlichen Kreisszenen. Eine Fehlerkette führte jedoch nach knapp 50 Minuten zum 1:2-Anschlusstreffer für die Gäste. Diese witterten ihre Chance und erhöhten den Druck. Die VfB-Jungs hielten jedoch dagegen und setzten einige Konter. Tore fielen aber keine mehr. Mit dem Abpfiff war der Jubel beim VfB Stuttgart dann groß. Dieser Sieg bedeutete ein hartes Stück Arbeit für die VfB-Herren, die am Sonntag um 13 Uhr gegen den TSV Ludwigsburg für die Winterpause vorlegen können. Die Partie findet auf dem städtischen Kunstrasenplatz in der Mercedesstraße statt.

Auch die Frauen des VfB Stuttgart machten bei ihrem sonntäglichen Heimspieltag mit einem 2:0-Sieg über den Tabellenletzten TSV Ludwigsburg erfolgreich weiter. Auch sie stehen nun - punktgleich mit dem HC Ludwigsburg - auf Tabellenplatz 2 in der Oberliga. Und genau dorthin geht es am kommenden Sonntag um 11 Uhr zum Spitzenspiel vor der Winterpause.

Das Triple perfekt am vergangenen Spieltag machten die VfB-Herren 2, die ihr letztes Saisonspiel gegen den ETSV Offenburg mit 3:0 gewannen uns somit auf Tabellenplatz 1 in der 4. Verbandsliga überwintern.

Cannstatter Zeitung, 12.10.2018
(Thomas Reinmüller)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.