Misslungener Start für VfB-Frauen

Zum Auftakt der Oberliga-Saison in der Halle traten die Frauen des VfB Stuttgart beim HC Ludwigsburg an. Zwar wurde das letzte Aufeinandertreffen auf dem Feld gegen die Weinroten glücklich gewonnen, doch dieses Mal unterlag man mit 2:5. Die VfB-Damen kämpften von Beginn an tapfer gegen angriffslustige Ludwigsburgerinnen und hielten den Angriffen stand. Wo die Abwehrreihen mal nicht zur Stelle waren, entschärfte Keeperin Jana Burczyk die brenzligen Aktionen. Die 18. Minute brachte den Gastgeberinnen ihre zweite Ecke des Tages, die sie humorlos zum 1:0 verwandelten. Sieben Minuten später folgte auch das 2:0 - eine Ludwigsburger Stürmerin schloss ein Solo erfolgreich ab. Nach einer Auszeit für den VfB kurz vor der Halbzeitpause erzielte der VfB doch noch den Anschlusstreffer. Elissa Eggenweiler sah Henriette Commichau am langen Pfosten und spielte einen gezielten Ball von der Mittellinie aus. Diese erzielte per Rückhandstecher das 1:2.

Keine zwei Minuten nach Wiederanpfiff konnte Ellissa Eggenweiler den Ball zwischen der Abwehrreihe des HCL abluchsen, spielte die im Kreis wartende Henriette Commichau an, die mühelos das 2:2 markierte. Die VfB-Mädels wollten nun mehr. In der 34. Minute verursachte man jedoch eine Ecke, die anschließend zu einem Siebenmeter führte. Ludwigsburg verwandelte diesen zum 3:2. Kurz darauf verwandelten die Gastgeberinnen die fünfte Ecke zum 4:2. Die Gäste kämpften zwar dennoch weiter, mussten aber zwei Minuten vor Schluss noch das 2:5 hinnehmen.

Am Sonntag, 25. November, 14 Uhr, empfängt der VfB in der Halle Nord den Stadtrivalen Stuttgarter Kickers. Im Anschluss (16 Uhr) bestreiten die VfB-Herren ihr erstes Saisonspiel gegen den HC Lahr.


Cannstatter Zeitung, 23.11.2018
Thomas Reinmüller

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.