Damen gewinnen klar gegen Tübingen

Im zweiten Rückrunden Spiel ging es für die Damen des VfB Stuttgarts gegen HC Tübingen. Nach dem Sieg gegen den TSV Ludwigsburg und der Überwinterung auf dem 1. Platz waren alle hoch motiviert diesen Platz zu erhalten. Mit dem Ziel an das vorige Spiel anzuschließen und konzentrierter von Anfang an zu spielen ging es in die erste Halbzeit.

Also legten die Damen vom Anpfiff an richtig los und ließen den Tübinger Damen keine Chance erst richtig ins Spiel zu kommen. Durch den Willen dieses Mal nicht zuerst hinten zu liegen, gelang es Elissa sofort in der 4. Spielminute das erste Tor für den VfB zu schießen. Das Spiel lief weiterhin gut und der Fünferblock ließen den Gegnern wenig Chancen. Daraufhin folgte bald das 2:0 durch Hannah sowie das 3:0 durch Rebecca, die durch eine Vorlage von Mona das Tor mit ihrer Rückhand traf. Ab der 20.

Spielminute wurde das Spiel dann hektischer und die Damen des VfBs verloren Ihr Zuordnung, woraufhin sich die Tübinger eine Chance erspielten und so zum 3:1 anschlossen.

Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit, doch durch die motivierende Ansage der Trainer, setze Mona dann in der 35. Minute ein klares Zeichen durch den 4:1 Treffer. Die Freude war groß endlich einmal viele Chancen zu verwerten, da den Damen das Tore schießen sonst nicht so leichtfällt. Durch diese Motivation traf Elissa kurz danach das Tor der Tübinger zum 5:1. Durch schöne Spielzüge, überspielte man die Gegner und kam zu zahlreichen Torchancen.

Clara gelang es dann durch eine gute Einzelleistung frei im Schusskreis den Ball platziert ins lange Eck zu treffen. Das 6:1. In der 45. Spielminute gelang es endlich einmal ein Eckentor zu schießen. Gekonnt platziert Elissa den Ball links unter die Latte für das 7:1. Doch das reichte den Damen noch nicht, denn Rebecca traf durch ihren Ehrgeiz kurz darauf mit einem Stecher das Tor. Durch ein gutes Zusammenspiel der Damen kam es dann zu einen Doppelpass zwischen Beli und Elissa zum 9:1. Kurz vor Abpfiff war der Wille so groß das10. Tor zu erspielen und so gelang es Rebecca noch einmal den Ball ins Tor der Tübinger Damen zu bekommen.

Ein sehr erfolgreicher Tag für die Damen, der sichtbar gut getan hat! Mit diesem Sieg gehen die Stuttgarter Damen mit breiter Brust ins letzte Heimspiel der Hallensaison, gegen den direkten Tabellenkonkurrenten aus Ulm, am Samstag um 15 Uhr in der Sporthalle Neugereut!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.