Herren müssen sich gegen TSV Mannheim geschlagen geben

Nach dem kämpferischen Rückrundenstart, mit Punktgewinn gegen Ulm, müssen die Herren ersatzgeschwächt eine hohe Niederlage in Mannheim einstecken.

In der ersten Halbzeit war die Stuttgarter Defensive noch recht stabil, die Abwehrreihe konnte zahlreiche Großchancen verhindern. Drei gegnerische Strafecken konnte man ablaufen. Den Herren gelang es aber kaum selbst offensive Akzente zu setzten. Nur durch Konter kamen die Stuttgarter vor das Mannheimer Tor, die Ausbeute waren zwei Strafecken, welche leider nicht genutzt wurden. Da der TSV Mannheim seine vorerst letzte Ecke verwandelte, ging es mit einem verdienten 1:0 für die Gastgeber in die Pause.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Mannheim den Druck und erspielte sich zahlreiche, hochkarätige Chancen. Nun merkte man dem VfB den verletzungsbedingt geschwächten Kader mit nur drei Wechselspielern an. Das 2:0 ließ folgerichtig nicht lange auf sich warten. Per Siebenmeter erhöhte der TSV, nachden ein Konter kurz nach Wiederanpfiff vom VfB regelwidrig vereitelt wurde. Die Hausherren dominierten nun die Partie und erhöhten bis zur 55. Minute auf 7:0. Gegen Ende des Spiels zeigten die Herren Moral und arbeiteten engagiert für den Ehrentreffer. Die letzte viertel Stunde gehörte dann tatsächlich wieder dem VfB. Einige Konter wurden zwar nicht sauber zu Ende gespielt, eine Strafecke jedoch nutze Tommy Häuser mit einem Ziehschlenzer rechts oben zum 7:1. Eine weitere kurze Ecke nutzte Till Sonntag zu seinem ersten Pflichtspieltreffer im Dress des VfB. Bravourös verwandelte er nach einer Variante mit der kleinen Rückhand zum 7:2 Endstand.

Technisch und taktisch wirkten die Quadratstädter deutlich reifer als die Stuttgarter, dieser Malus konnte heute auch durch Einsatz nicht ausglichen werden. In der nächsten Woche muss der VfB im Stadtderby bei den Stuttgarter Kickers erneut Moral zeigen um den ersten Dreier der Rückrunde zu sichern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.