Herren II feiern gelungenen Auftakt

Nach dem Abstieg aus der 3. Verbandsliga führte der erste Spieltag die Herren II auf den Platz des TSV Ludwigsburg. Dort traf man auf die Spielgemeinschaft vom Club an der Enz und dem TSV Ludwigsburg. Urlaub und der Termin am Samstag führte dazu, dass man nicht mit vollem Kader antreten konnte und sich Verstärkung von nicht als Stamm gemeldeten Herren I Spielern holen musste. Danke dafür, dass dies so gut funktioniert hat.

Ziel war natürlich, mit einem guten Start die Basis für eine erfolgreiche Saison zu legen. Dass man allerdings gleich in der ersten Spielminute den richtigen Weg einschlagen konnte, war so nicht zu erwarten. Gleich der erste Angriff über die rechte Stuttgarter Seite führte im Abschluss zu einem Pass von Andy in den Schusskreis. Der Ball landete am Ende bei Christian, der mit einem satten Schuss für das schnelle 1:0 sorgte. Und auch das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Auch hier war es gleich die erste kurze Ecke, die Steven zum Torerfolg nutzen konnte. Das Abwehrverhalten der Hausherren war etwas unkoordiniert, was dazu führte, dass die vom Schützen gesehen rechte Tor Seite völlig frei war. Diese Chance ließ sich Steven natürlich nicht entgehen.

Auch in der Folgezeit waren die Stuttgarter die klaren spielbestimmenden Mannschaft und das Spiel ging fast ausschließlich in eine Richtung. Weitere Tore waren die logische Konsequenz. Das 3:0 wurde fast schon lehrbuchartig vorbereitet. Der Ball wurde wieder über die rechte Angriff Seite bis zur Grundlinie kombiniert, von dort folgte der perfekte Pass von Carsten zurück an den Schusskreisrand, von wo aus zentraler Position Erik den Ball unhaltbar versenke. Das 4:0 war eine feine Einzelleistung von Felix, der den Ball praktisch von der Torauslinie noch hinter die Linie legte. Und das 5:0 noch vor der Pause war fast schon ein Tor des Monats. Eine scharfe Hereingabe wiederum von rechts verwandelte Nobbe per Direktabnahme. Der Ball schlug absolut unhaltbar im oberen linken Toreck ein. Da passte keine Hand mehr zwischen Pfosten und Latte.

Der Spielbericht gibt es bisher nicht her, aber auch die Stuttgarter haben natürlich mit Torhüter gespielt. Aber Levin hatte in der ersten Halbzeit wirklich eine undankbare Position. Nicht einen einzigen Ballkontakt konnte er verbuchen. Lediglich eine kurze Ecke und eine Flanke, die aber am Ende keinen Abnehmer fand, sorgten für etwas Gefahr im Stuttgarter Schusskreis. Und auch in der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielverlauf wenig. Zu einseitig war die Partie, die nun allerdings etwas verflachte. Das ist vielleicht auch der einzige Kritikpunkt, an dem man heute ansetzen könnte. Speziell in der zweiten Hälfte verpasste man es, mehr für das Torverhältnis zu machen. Mitte der zweiten Halbzeit tauchten dann auch die Hausherren noch einmal gefährlich im Stuttgarter Schusskreis auf und wurden beim Torschuss regelwidrig behindert. Beim fälligen 7m war Levin dann chancenlos, der Schuss wurde unhaltbar vom Schützen links oben versenkt. Für den Schlusspunkt sorgten dann aber wieder die Stuttgarter. Erik war es, der mit seinem zweiten Treffer das 6:1 erzielte, was dann auch gleichzeitig das Endergebnis war.

Der Start nach Maß in die neue Saison sollte aber nicht überheblich machen. Die kommenden Gegner werden es den Stuttgartern sicher nicht ähnlich einfach machen. Trotzdem sollte der klare Sieg für das nötige Selbstvertrauen gesorgt haben, dass man sich auch in den kommenden Spielen nicht verstecken muss.

Der Spielbericht unserer heutigen Gegner findet ihr unter:
http://www.tsv-ludwigsburg.de/news/newsleser/403.html

 

Es spielten:
Levin (Tor), Sebi, Maxi, Steven (1), Andy, Carsten, Felix (1), Christof, Markus M., Juli, Marius, Christian (1), Erik (2), Nobbe (1)

Schiedsrichter:
Frank

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.