Damen nehmen 3 Punkte aus Baden mit

Mit einer starken Besatzung (15 Spielerinnen!) rollten die VfB Hockeydamen nach kleiner Verfahrerei mit drei Autos auf den Parkplatz der Rohrbacher Sportgemeinde ein. Bereit das Spiel zu gewinnen und mit jeweils einem Punkt in jedem Auto zurück in den Kessel zu fahren.

„Sodele’, Jetzetle’, Grüüüüüüüüüüß Gott!“… und das Spiel begann.

Unglücklicherweise erwischte es Clara Waldbauer bereits in der ersten Spielminute, nach unkontrolliert ausgeführtem Abschlag der Rohrbacher Verteidigung. Der Ball war an den Kopf von Clara gesprungen, was leider zur Folge hatte, dass sie für den Rest des Spiels aussetzen musste. Nach diesem Dämpfer mussten die VfB Damen sich wieder sortieren und spielten kurze Zeit verunsichert. Nach einer Auszeit und Ansprache der Trainer kamen die VfB Damen wieder zu ihrer gewohnten Konzentration zurück ins Spiel und dominierten in Ballkontakt und Freischlägen. Und so kam es, dass nach einer kurzen Ecke für die Stuttgarter Damen das erste Tor fiel. Marissa Gläsle beharrte auf den Abpraller des Torwarts und brachte den Ball über die Linie. 1:0 für den VfB!

Die erste Halbzeit verlief primär in der Rohrbacher Spielhälfte; oftmals fehlte jedoch noch der Abschluss im gegnerischen Schusskreis, um die Führung zu erhöhen. Kurz vor der Halbzeit gelang es dann den Rohrbachern durch ein sauberes Passspiel durch das rot- weiße Mittelfeld hinweg in den Kreis zu spielen. Keeperin Emmy Wund parierte den Schuss, es kam jedoch zu einer kurzen Ecke für die Rohrbacher. Sie verwandelten diese durch einen halbhohen Schlenzer, knapp am Schläger des Torwarts vorbei. Halbzeitstand 1:1.

Der VfB setzte die Rohrbacher nun in der zweiten Halbzeit energischer unter Druck und fing den Ball oft in der Gegnerischen Abwehrkette ab. So kam es auch zu dem 2:1, nach Abfangen des Balls in der Rohrbacher Verteidigung, mit schnellem Zug aufs Tor. Henriette Commichau verwandelte den Ball nach einem Dribbling mit der argentinischen Rückhand ins Tor. Führung für Stuttgart! Das Spiel wurde nun körperbetonter und es kam immer wieder zu kleineren Auseinandersetzung zwischen den Teams. Die Schiris blieben ruhig und entspannten die Situation. Es gab noch jeweils eine kurze Ecke für beiden Teams, welche jedoch gut Verteidigt wurden. Zwei Minuten vor Spielende verletzte sich leider auch bei Rohrbach eine der Spielerin und musste aussetzen. Die Zeit lief runter und bis auf ein paar wenige Chancen im Schusskreis der Rohrbacher, verlief das Spiel gegen Ende hin unverändert ausgehend. Endstand 2:1 für den VfB!


Es spielten:
Wund, Emmy; Blaschik, Belinda – Braun, Bianca – Commichau, Henriette (1) – Eggenweiler, Elissa (C) – Gläsle, Marissa (1) – Gläsle, Mona – Hinderer, Leonie – Jörke, Mara – Kieser, Laura – Opitz, Josephine – Rommelspacher, Anja – Strobel, Helen – Waldbauer, Clara – Walter, Hannah.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.