Damen punkten auch im Heimspiel gegen Ulm

Nach dem Sieg gegen den MHC II am Tag zuvor wollten wir auch heute gegen die Damen vom SSV gewinnen!

Motiviert starteten wir in die erste Halbzeit. Es lief zwar alles ein bisschen langsamer als am Tag zuvor, aber die erste Hälfte der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel im Griff. Von Anfang an spielten wir offensiv und machten den Damen aus Ulm Druck. Dadurch fing die „rote VfB-Wand“ einige Male den Ball frühzeitig ab - doch richtig gute Torchancen entstanden daraus nicht. Nach knapp 20 Minuten nimmt Ulm die erste Auszeit. Eine gute Entscheidung des gegnerischen Trainers, denn nach der Halbzeit dominieren die Ulmerinnen das Spiel. Wir setzen nicht mehr richtig nach, laufen nur noch jedem 2. Ball hinterher und sind nicht mehr so bissig wie zuvor. Trotzdem halten wir unser Tor sauber: Ulm schafft es nicht einer ihrer 2 Ecken am Ende der ersten Halbzeit zu verwandeln. So bleibt es nach 35 gespielten Minuten beim 1:1. Die Halbzeitpause tut uns gut! So langsam merken alle das Spiel von gestern in den Knochen...

Nach der Pause dominieren wieder wir – wie bereits zu Beginn des Spiels. Viele gute Chancen bleiben ungenutzt, bis Marissa Gläsle das Tor zum 1:0 erzielt. Die Freude ist groß und die Führung zu diesem Zeitpunkt auch verdient!
Zum Ende des Spiels wird es nochmal spannend. Ulm wird stärker und wir sammeln alle Kräfte, um unsere Führung zu verteidigen. Aber eines sieht man nun deutlich: unsere Kräfte sind nahezu am Ende. Trotzdem: auch gegen 12 Feldspielerinnen der Ulmer verteidigen wir unser Tor (mit allem was wir haben) und sichern uns damit den 1:0 Sieg.

2 Spiele, 6 Punkte – was will man mehr?
Am Ende des Tages nur noch die Füße hochlegen und nichtstun ;)
Nächste Woche Sonntag stehen wir dann alle wieder top fit und hoch motiviert auf unserem Platz, um die nächsten Punkte gegen die Damen vom TSV Ludwigsburg zu holen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.